News | 13.12.2021

Staats­oper Hannover sagt Opern­ball 2022 ab

von Redaktion Nachrichten

13. Dezember 2021

Die Staats­oper hat den Opern­ball für das kommende Jahr abge­sagt. Wegen der aktu­ellen Corona-Verord­nung sei die am 18. und 19. Februar 2022 geplante Veran­stal­tung nicht durch­führbar, teilte das Haus am Montag mit. Zum jetzigen Zeit­punkt sei nicht absehbar, unter welchen Hygie­ne­maß­nahmen sie dann statt­finden könnte. An dem Ball sollten zahl­reiche Künst­ler­gruppen und mehr als 2.000 Gäste teil­nehmen.

Vorstellung Opernball Hannover 2022

Vorstel­lung Opern­ball Hannover 2022

Aufgrund der langen Planungs­vor­läufe und Abspra­chen mit Part­nern wäre es allen gegen­über „unver­ant­wort­lich, weiter ins Unge­wisse zu planen“, sagte Opern­in­ten­dantin Laura Berman. „Die Entschei­dung zur Absage macht uns allen keinen Spaß, aber es hilft nichts“, fügte der kauf­män­ni­sche Geschäfts­führer Jürgen Braasch hinzu. Bereits erwor­bene Eintritts­karten sollen auto­ma­tisch stor­niert und den Käufern als Gutschein erstattet werden.

Die bishe­rigen Ideen für den Ball unter dem Motto „Bèsame Mucho“ sollen für 2023 weiter­ent­wi­ckelt werden. „Auf diese Weise wird nicht nur ein über­zeu­gendes Konzept beibe­halten, wir stellen auch sicher, dass alle bishe­rigen Arbeiten nicht umsonst waren“, erklärte Berman.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Clemens Heidrich