News | 28.09.2020

Staats­theater Wies­baden öffnet wieder

von Redaktion Nachrichten

28. September 2020

Das Staats­theater nimmt nach drei­tä­giger Schlie­ßung den Spiel­be­trieb wieder auf. Die Stadt Wies­baden habe ein geän­dertes Hygie­nekon­zept geneh­migt, teilte das Haus am Montag mit. Ab Dienstag könne das Große Haus vor maximal 298 Zuschauern spielen, das Kleine Haus vor bis zu 77 Personen. Zwischen den gebuchten Sitz­plätzen würden jeweils zwei Plätze frei­ge­lassen. So halte man einen Abstand von 1,50 Metern in alle Rich­tungen ein. Das neue Konzept entspreche der Corona-Kontakt-Betriebs­be­schrän­kungs­ver­ord­nung des Landes und damit dem momentan geltenden Recht.

Staatstheater Wiesbaden, Zuschauerraum

Staats­theater Wies­baden, Zuschau­er­raum

Am Freitag hatte das Theater kurz­fristig alle Vorstel­lungen bis zum Sonntag abge­sagt. Zur Begrün­dung hieß es, das Hessi­sche Minis­te­rium für Wissen­schaft und Kunst habe die Auffüh­rungen unter­sagt. Dieser Darstel­lung wider­sprach Kunst­mi­nis­terin Angela Dorn (Bündnis 90/​Grüne). Viel­mehr habe das Gesund­heitsamt der Stadt Wies­baden ein Hygie­nekon­zept mit modi­fi­ziertem Saal­plan und dadurch höherer Platz­aus­nut­zung abge­lehnt. Darauf habe das Minis­te­rium die Thea­ter­lei­tung auch hinge­wiesen. „Eine Absage der anste­henden Auffüh­rungen war dabei ausdrück­lich keine Option“, betonte Dorn. Ihr Haus und das Gesund­heitsamt hätten dem Theater Unter­stüt­zung ange­boten. Diese sei aber nicht ange­nommen worden.

Das Staats­theater Wies­baden modi­fi­ziert nun den Spiel­plan bis zum 31. Dezember 2020. Einzelne Schau­spiel- und Musical-Vorstel­lungen müssen entfallen, hieß es bereits.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.