Stefan TemminghKirchenfenster-Plätzchen

Foto: Stefan Temmingh

Zuta­ten

3 Eiweiß
125 g feins­ter Zucker
125 g Mehl (Type 405)
200 g kan­dier­te ­Kir­schen
100 g kan­dier­te Fei­gen ­(gevier­telt)
125 g Pis­ta­zi­en (am bes­ten ira­ni­sche, weil deren Grün viel inten­si­ver leuch­tet)

Backen ist für mich eine Meditation, bei der ich alles vergesse. Plätzchen allerdings überfordern meine Meditationskünste. Deshalb hier ein Rezept meiner Tante, das ohne Ausstechen und langes Backen auskommt.“

  1. Den Back­ofen auf 180°C vor­hei­zen. Eine Brot­back­form von ca. 25 cm x 8 cm mit Back­pa­pier aus­le­gen. Das Eiweiß schau­mig schla­gen, dann den Zucker tee­löf­fel­wei­se hin­zu­fü­gen. (Das lang­sa­me Hin­zu­ge­ben des Zuckers ist wich­tig, denn sonst wird die Mas­se nicht sta­bil). Die rest­li­chen Zuta­ten vor­sich­tig ein­ar­bei­ten. Die Mas­se in die vor­bereitete Form geben und 30–35 Minu­ten backen, bis die Mas­se fest ist.
  2. Das Plätz­chen-Brot aus dem Ofen neh­men und etwas abküh­len las­sen, bevor man es aus der Form löst und auf einem ­Git­ter wei­ter abküh­len lässt. Dann als Gan­zes in Frisch­hal­te­fo­lie ein­wi­ckeln und 1–2 Tage im Kühl­schrank ruhen las­sen. Dadurch wird das Brot etwas sta­bi­ler und ist leich­ter ­zu schnei­den.
  3. Mit einem schar­fen Mes­ser das Plätz­chen-Brot in mil­li­me­ter­dün­ne Schei­ben schnei­den und auf ein Ofen­git­ter legen. Bei 90 °C Umluft im Back­ofen für ca. 60 Minu­ten aus­trock­nen las­sen, bis die Plätz­chen knusp­rig sind. Rich­tig fest wer­den sie erst, wenn sie wie­der ganz kalt gewor­den sind. Also neh­men Sie zum Test ein Plätz­chen aus dem Ofen, las­sen Sie es abküh­len und prü­fen Sie die Knusp­rig­keit.

Ste­fan Tem­mingh wird in Zukunft Künst­ler in sei­ne Küche ein­la­den, mit ­ihnen ­kochen und plau­dern. Die Vide­os inklu­si­ve ­Rezep­te fin­den Sie unter www.youtube.de/crescendomagazin.

ANZEIGE



Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here