News | 26.06.2021

Stein­meier eröffnet 34. Rheingau Musik Festival

von Redaktion Nachrichten

26. Juni 2021

Bundespräsident Steinmeier eröffnete das Rheingau-Musikfestival vor 600 Gästen und betonte in seiner Rede die Bedeutung der Kultur für einen Neustart nach der Pandemie. Das Eröffnungskonzert mit dem hr-Sinfonieorchester fand als Benefizkonzert zugunsten des musikalischen Nachwuchses statt.

Vor 600 begeis­terten Konzert­gästen hat Bundes­prä­si­dent Frank-Walter Stein­meier am Sams­tag­abend feier­lich das dies­jäh­rige -Musik­fes­tival in der Basi­lika des Kloster eröffnet. In seiner Rede erin­nerte das Staats­ober­haupt an die Entbeh­rungen der Pandemie, die „unsere Gemein­schaft auf eine nie dage­we­sene Probe gestellt haben“ und forderte einen „Neustart Kultur“, den das Land brauche, „um wieder auf die Beine zu kommen“.

Bevor das unter seinem schei­denden Orches­ter­chef das Eröff­nungs­kon­zert mit Sibe­lius« Violin­kon­zert und Felix Mendels­sohn Bartholdys „Refor­ma­tions-Sinfonie“ bestritt, bedankte sich der hessi­sche Minis­ter­prä­si­dent Volker Bouf­fier beim Bundes­prä­si­denten für die Aufmerk­sam­keit, mit der er allein durch seine Anwe­sen­heit die „immens große Bedeu­tung des Rheingau Musik­fes­ti­vals“ weit über die Region hinaus unter­streiche. Im letzten Jahr hatte das privat finan­zierte Festival aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen müssen.

Mit dem Eröff­nungs­kon­zert setzte Stein­meier die lang­jäh­rige Tradi­tion der Bene­fiz­kon­zerte des Bundes­prä­si­denten fort, die Richard von Weiz­äcker 1989 begründet hatte. In diesem Jahr geht der Erlös an den Hoch­schul­wett­be­werb und kommt so dem musi­ka­li­schen Nach­wuchs zugute.

Stan­ding Ovations ernteten anschlie­ßend als Solist von Sibe­lius« Violin­kon­zert und Orozco-Estrada mit dem Orchester des Hessi­schen Rund­funks, die beson­ders den Choral­satz von Mendels­sohns 5. Sinfonie, „Eine feste Burg ist unser Gott“, in eine strah­lende Hymne der Kraft und Zuver­sicht verwan­delten.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Woody T. Herner Woodworks