0
108

Corona-bedingte Schließungen und die Absage zahlreicher Veranstaltungen: 2020 ist für die Stiftung Händel-Haus „ein schwieriges Jahr“ gewesen. Insgesamt seien knapp 10.000 Besucher gezählt worden, teilte die Stiftung am Freitag in Halle mit. Im Jahr zuvor hatten allein die Händel-Festspiele im Frühling rund 58.000 Gäste, das Händel-Haus und das Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus zusammen weitere 30.000 Besucher.

Händel-Haus Halle

Händel-Haus Halle

2020 mussten die Händel-Festspiele abgesagt werden. Als Ersatz gab es einen „Händel Day“ am 6. Juni. Dabei gestalteten Künstler der Festspiele im Händel-Haus Kurzkonzerte, die als kostenfreier Internet-Stream übertragen wurden. Diesen verfolgten knapp 21.600 Zuschauer aus 43 Ländern, hieß es.

Das Bach-Haus ist seit März durchgängig geschlossen. Von Mai bis Oktober konnten die Ausstellungen im Händel-Haus und die Bibliothek öffnen. Im Juli und August wurden Open-Air-Konzerte mit dem Händelfestspielorchester und später der Jazz-Sommer realisiert. Zwei Konzerte fanden auch im Kammermusiksaal beziehungsweise in der Bohlenstube statt. Die Besucherzahl musste jedoch um bis zu 70 Prozent reduziert werden. Anstelle der Festtage von „Händel im Herbst“ wurde im Dezember ein Konzert der Berliner Lautten Compagney gestreamt, mit knapp 4.000 Zuschauern.

Wir versprechen, dass wir den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern optimistisch nach vorne schauen und alles dafür tun, dass wir in Zukunft wieder großartige Händel-Erlebnisse anbieten können“, sagte der Direktor der Stiftung Händel-Haus, Clemens Birnbaum. „Dabei ist uns die Sicherheit aller wichtig.“

Die nächsten Händel-Festspiele sollen vom 28. Mai bis 13. Juni 2021 stattfinden. Unter dem Motto „Helden und Erlöser“ sind rund 100 Veranstaltungen an 20 Orten vorgesehen. Im Mittelpunkt steht das Oratorium „Messiah“. Das Programm war bereits zu Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 geplant, wurde seitdem jedoch adaptiert und modifiziert. Die Stiftung werde mit verschiedenen Konzepten alles dafür tun, dass die Festspiele „in welcher Form auch immer“ gefeiert werden können.

Das Händel-Haus in Halle (Saale) ist das Geburtshaus des Komponisten Georg Friedrich Händel (1695–1759).

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display