Mittwoch, Juli 15, 2020
Start Termine

Termine

Am Sonntag, den 31. Mai 2020, beginnt ein dreitägiges Audiokunstprojekt mit dem Titel This Evening’s Performance has not been cancelled. Die Künstlerin Zoë Irvine ließ sich dazu von der Erfindung des Théâtrophones inspirieren. Auf Initiative der Nationaloper Bergen schuf sie ein Projekt, das Einblicke in Inszenierungen vermittelt, die aufgrund der Corona-Pandemie nicht gezeigt werden konnten.
Tabea Zimmermann

Rasendes Zeitmaß

Tabea Zimmermann gibt mit Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Paul Hindemith und György Kurtág ein exklusives Solokonzert.
Mit einer digitalen Opern-Gala ruft die Deutsche AIDS-Stiftung zu Spenden auf.
Eine musikalische Brücke zwischen Russland und Deutschland erinnert am 8. Mai 2020 an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren. Die Deutsche Welle (DW), der Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland, sendet ein Gedenkkonzert aus Russland und Deutschland.
Die Oper Graz zeigt ab 2. Mai 2020 die Operette Polnische Hochzeit von Joseph Beer in einem Online-Stream auf ihrer Website. Die Inszenierung war der große Operettenerfolg der Saison 2018/2019 am Haus. Sebastian Ritschel brachte mit Witz und Ironie eine schrille, bunte Operettenwelt auf die Bühne.
Die freie Streaming-Plattform OperaVision hat für den Monat Mai 2020 ein vorwiegend russisches Programm zusammengestellt. Ein kleines Festival zur Eröffnung des Programms ist Tschaikowski gewidmet, dessen Geburtstag sich am 7. Mai zum 180. Mal jährt. Von ihm gibt es neben den Opern Eugen Onegin und Pique Dame auch den Ballettklassiker Schwanensee zu sehen.
Die digitale Plattform 3e Scène

Keine Furcht vor dem Tode

3e Scène ist die digitale Plattform der Opéra Garnier und der Opéra Bastille in Paris. Sie versammelt erstaunliche Filmkunstwerke, zu denen sich Künstler verschiedener Bereiche inspirieren ließen. Komprimiert auf wenige Minuten Dauer, öffnen diese Clips bezaubernde Sichtweisen auf das Thema Oper und Ballett.
Die Filmkünstlerin Axinya Gog geleitet in einem kontemplativen Filmtrack mit Musik und Tanz über fünf Stunden lang durch die Eremitage in Sankt Petersburg.




KlassikWoche automatisch per Email bekommen

Ja, ich bin einverstanden, dass der Verlag Port Media GmbH mich künftig per E-Mail über Angebote des Verlags oder anderer informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Wir halten Ihre Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.