Die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach lädt kurzfristig zu einer neuen Veranstaltungsserie ein: Am (heutigen) Freitag starten „Philharmonische Sommerkonzerte“. Bis zum 17. Juli sind 25 Veranstaltungen geplant. Erst am Dienstag habe die Pandemie-Kommission des Landkreises das Abstands- und Hygienekonzept genehmigt, sagte Intendantin Michaela Barchevitch. „Das ist für uns ein Grund zur Freude – und ein lang ersehnter Neustart für das gesamte Orchester-Kollegium.“

Intendantin Michaela Barchevitch

Intendantin Michaela Barchevitch

Neben dem Gothaer Schloss Friedenstein, der Margarethenkirche in Gotha und dem Winkelhof Bad Tabarz im Landkreis Gotha stehen im Wartburgkreis Auftritte im „Musikpavillon im Gradiergarten“, im Park von Schloss Altenstein bei Bad Liebenstein sowie der Eisenacher Georgenkirche im Wartburgkreis auf dem Programm. Ein Höhepunkt ist das „große Beethoven-Wochenende“ vom 3. bis 5. Juli im Schlosshof von Schloss Friedenstein, auf den Barchevitch sich besonders freut: „Dabei greift unsere Thüringen Philharmonie den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven wieder auf, der in den vergangenen Monaten corona-bedingt fast in Vergessenheit geraten ist.“

Dem Orchester sei es auch in der Pandemie-Krise wichtig gewesen, „im ständigen Kontakt zu unserem Publikum zu bleiben“, betonte die Intendantin. Seit April hätten die Musiker mehr als 40 Konzerte in Pflegeeinrichtungen, Kirchen, Krankenhäusern und Kindergärten gegeben.

Die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach entstand 2017 durch den Zusammenschluss der Landeskapelle Eisenach mit der Thüringen Philharmonie Gotha.

ANZEIGE

© MH – Alle Rechte vorbehalten.