News | 07.09.2020

Wiener Staats­oper präsen­tiert 23. „Eisernen Vorhang“

von Redaktion Nachrichten

7. September 2020

Die Wiener Staatsoper zeigt für die Spielzeit 2020/21 das Großbild "Queen B (Mary J. Blige)" der amerikanischen Künstlerin Carrie Mae Weems als "Eisernen Vorhang". Das 176 Quadratmeter große Bild wird mit Magneten befestigt und ergänzt die seit 1998 laufende Ausstellung an der Brandschutzwand der Opernbühne.

Die hat am Montag ihren 23. „Eisernen Vorhang“ vorge­stellt. Für die Spiel­zeit 202021 wählte die Jury das Groß­bild „Queen B (Mary J. Blige)“ der US-ameri­ka­ni­schen Künst­lerin Carrie Mae Weems aus. Die Zuschauer blicken vor und nach den Vorstel­lungen auf ein riesiges Foto der R&B‑Sängerin, Song­wri­terin und Schau­spie­lerin Mary J. Blige. Das 176 Quadrat­meter große Bild wird mit Magneten an der Brand­schutz­wand der Opern­bühne befes­tigt.

Eiserner Vorhang 2020/21 der Wiener Staatsoper

Eiserner Vorhang 202021 der
Wiener Staats­oper

Mit dem tempo­rären „Eisernen Vorhang“ verwan­delt der Kunst­verein „museum in progress“ seit 1998 die Brand­schutz­wand der Wiener Staats­oper in einen Ausstel­lungs­raum. Für jeweils eine Saison waren bisher Arbeiten von Künst­lern wie Kara Walker, Giulio Paolini, Cy Twombly, Tauba Auer­bach, John Baldessari und zuletzt Martha Jung­wirth zu sehen. In diesem Jahr wird zusätz­lich eine limi­tierte und signierte Edition von Carrie Mae Weems präsen­tiert. Deren Verkauf soll der Fort­set­zung der Ausstel­lungs­reihe zugu­te­kommen.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Wiener Staatsoper / -Michael Pöhn