News | 05.03.2021

Wissen­schafts­jour­na­list Yogeshwar in Sorge um Kultur

von Redaktion Nachrichten

5. März 2021

Ranga Yogeshwar fordert ein umfassendes Rettungspaket für die Kulturszene in Deutschland, das über das bisherige hinausgeht, um das Fortbestehen von Kunst und Kultur zu sichern.

Der Wissen­schafts­jour­na­list Ranga Yogeshwar fordert ein Rettungs­paket für die Kultur­szene in . „Und zwar wesent­lich inten­siver als das, was wir bisher gesehen haben“, sagte Yogeshwar am Freitag in dem Podcast „Bosbach & Rach – Die Wochen­tester“ von „Kölner Stadt-Anzeiger“ und „Redak­ti­ons­netz­werk Deutsch­land (RND). „Ich möchte in einem Land leben, wo Kunst auch noch statt­findet.“

Ranga Yogeshwar

Ranga Yogeshwar

Der Mode­rator kriti­sierte die Verein­ba­rungen des jüngsten Corona-Gipfels von Bund und Ländern. „Das ist für mich in diesen Beschlüssen traurig, dass man immer noch die Kultur­schaf­fenden so beiläufig erwähnt, statt einmal ein echt breites Programm aufzu­setzen“, erklärte Yogeshwar. „Wir haben als Land eine Art Fürsor­ge­pflicht für das, was das Leben so schön lebens­wert macht.“

Theater, Konzert- und Opern­häuser sowie Kinos können ab 22. März in Ländern oder Regionen öffnen, in denen die Sieben-Tage-Inzi­denz seit 14 Tagen unter 50 liegt. Bei einem Wert zwischen 50 und 100 ist ein tages­ak­tu­eller Schnell- oder Selbst­test erfor­der­lich.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: WDR/Herby Sachs