Wie unsere Klassiker den Soundtrack Hollywood’s erfanden

Wer hat hier von wem geklaut? Detektivgeschichten aus der Welt der Klassik: Gehört Klauen zum Handwerk eines Komponisten?

Der Konzertgitarrist und CRESCENDO-Autor Stefan Sell begibt sich auf Spurensuche. Er geht verdächtigen Motiven nach, sammelt unterschlagene und offensichtliche Indizien und ermittelt, wer sich wann und wo die ein oder andere Melodie geborgt hat. Packend und augenzwinkernd entdeckt Stefan Sell hörenswerte Diebstähle der Musikgeschichte.

In der fünften Folge ermittelt Sell in Hollywood. Hier scheinen die Großen der Filmmusik heute noch einem Dekret Sam Goldwyn’s zu folgen:„Bitte schreiben Sie Musik wie Wagner, nur lauter!” Heißt das, insgeheim geben unsere Klassiker in Hollywood den Ton an? Für diese Vermutung lassen sich tatsächlich unzählige Beweise finden. Plagiat oder Zufall?

Wieder auf der Suche nach Motiven, die es irgendwie und irgendwo schon gab, begeben wir uns in der fünften Episode auf die Spuren derer, die die musikalische Skyline Hollywood’s prägen. Nino Rota, dessen Musik dem „Paten” dient, war „überzeugt, dass es in der Musik keine Plagiate gibt. Wenn man sich das zur Verfügung stehende musikalische Material zu Eigen macht, ist man dem Urheber zur Dankbarkeit verpflichtet. Was könnte es zwischen uns Musikern Schöneres geben?“ Wir dürfen gespannt sein, wie das klingt!

Als Experte bei den Ermittlungen mit dabei: der geniale Allrounder, Komponist und Pianist Moritz Eggert

Ein Podcast von CRESCENDO in Kooperation mit der Deutschen Welle.


Jeden ersten Samstag im Monat!

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here