Schon ein­mal wur­de Das Wun­der der Helia­ne wie­der­ent­deckt – und geriet doch wie­der in Ver­ges­sen­heit. Dabei hielt Erich Wolf­gang Korn­gold die opu­len­te, 1927 in Ham­burg urauf­ge­führ­te Oper mit ihrem rausch­haf­ten Pathos, den schil­lern­den Orches­ter­far­ben und ihrer hoch­ex­pres­si­ven Har­mo­nik für sei­ne bes­te Kom­po­si­ti­on. Mit der fre­ne­tisch umju­bel­ten Neu­pro­duk­ti­on an der Deut­schen Oper Ber­lin in einer Insze­nie­rung von Chris­tof Loy und unter der musi­ka­li­schen Lei­tung von Marc Albrecht fei­er­te die Oper ihre zwei­te Auf­er­ste­hung. Die in der Kri­tiker­um­fra­ge der Zeit­schrift Opern­welt als Wie­der­ent­de­ckung des Jah­res 2018 aus­ge­zeich­ne­te Pro­duk­ti­on ist nun auf DVD und Blu-ray Disc erschie­nen. Sara Jaku­bi­ak, Bri­an Jag­de und Josef Wag­ner in den Haupt­par­ti­en garan­tie­ren zusam­men mit einem kino­taug­li­chen Film­schnitt einen packen­den Opern­abend zu Hau­se.  

Erich Wolf­gang Korn­gold: „Das Wun­der der Helia­ne“, Deut­sche Oper Ber­lin, Sara Jaku­bi­ak, Bri­an Jag­de, Josef Wag­ner, Orches­ter und Chor der Deut­schen Oper Ber­lin, Marc Abrecht, Chris­tof Loy (Naxos)

www.amazon.de

ANZEIGE



Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here