Alexander Herrmann

Mandel­splitter-Tira­misu mit Elisen-Lebku­chen

von Barbara Schulz

3. Dezember 2020

Alexander Herrmann erläutert die Zubereitung von Mandelsplitter-Tiramisu mit Elisen-Lebkuchen.

Zutaten für 2 Personen

Zutaten für die Mandel­splitter:

40 g Mandel­splitter
1 Schote Vanille
1 TL Puder­zu­cker
80 g dunkle Scho­ko­lade
1 MSp. Abrieb von einer Orange 20 g Amaret­tini
1 Stk. Elisen-Lebku­chen (ca. 60g)
1 EL Oran­gen­likör

Zutaten für die Crème:

1 Stk. Eigelb
1 EL Puder­zu­cker
14 TL Lebku­chen­ge­würz
80 g Mascar­pone
100 g Sahne

Zube­rei­tung

Die Vanil­le­schote der Länge nach aufschneiden, das Mark heraus­kratzen, mit den Mandel­split­tern und 1 TL Puder­zu­cker in einen kleinen Topf geben, auf dem Herd bei mitt­lerer Hitze unter gele­gent­li­chem Rühren 2–3 Minuten gold­braun kara­mel­li­sieren und in eine Schüssel umfüllen.
Die Scho­ko­lade in groben Stücken in eine Metall­schüssel geben, über dem Wasserbad schmelzen und den Oran­gen­ab­rieb einrühren.
Die Oblate vom Boden des Lebku­chens entfernen. Den Lebku­chen und die Amaret­tini zwischen den Finger­spitzen grob zerbrö­seln, in die Schüssel zu den Mandeln geben, alles mit Oran­gen­likör beträu­feln, durch­rühren, unter die flüs­sige Scho­ko­lade heben, gut vermengen, auf einem großen, mit Back­pa­pier ausge­legten Teller verteilen und zum raschen Abkühlen ins Tief­kühl­fach stellen.
Eigelb und Puder­zu­cker mit dem Hand­rühr­gerät in einer Schüssel hell und cremig aufschlagen, die Mascar­pone einrühren und groß­zügig mit Lebku­chen­ge­würz abschme­cken.
Die Sahne steif schlagen und vorsichtig und locker unter die Mascar­pone­creme heben.
Die Lebku­chen-Mandel-Masse aus dem Tief­kühl­fach holen, in grobe Stücke brechen und abwech­selnd mit der Mascar­pone­creme in Gläser schichten.
Sofort servieren und genießen!

»Es gibt für mich nur ein Produkt auf dieser Welt, das ich mit Für Elise in Verbin­dung bringe, und das ist der Elisen-Lebku­chen. Das Tira­misu mit Elisen-Lebku­chen ist meine Hommage an Beet­hoven – eine Kompo­si­tion, die seiner Elise vermut­lich auch gefallen hätte.«

Mit diesem Rezept geht unsere Serie mit zu Ende. Der 2019 mit zwei Sternen gekürte Koch war als Klassik-Einsteiger Botschafter des BR-Groß­pro­jekts „Beet­hoven bewegt und hat sich auf seiner Reise in die Welt der Musik von Beet­hoven-Werken inspi­rieren lassen. Nach dem kuli­na­ri­schen Ta-ta-ta-taaar in der letzten Ausgabe hat er nun mit Elise geflirtet. Der er nun ein Weih­nachts­dessert widmet – zu servieren mit großem Ta-ta-ta-taaa. Stern­chen in den Augen inklu­sive…

>

Die Restaurants von Alexander Herrmann: das Posthotel in Wirsberg, das AH-Imperial in Nürnberg, das Palazzo in Nürnberg und das Fränk’ness in Nürnberg.
Weitere Informationen unter: www.alexander-herrmann.de