Dienstag, April 17, 2018
Parkhotel Frank

Wissen

La liberte guidant le peuple
Woher kommt eigentlich...

Die Marseillaise?

Als die Nationalversammlung Österreich den Krieg erklärte, traf man sich im Hause des Bürgermeisters und war sich bald einig, bevor Truppen in den Krieg ziehen, bedarf es eines patriotischen und schmissigen Liedes.
Rätsel des Alltags

Liebe und Leiden

Meine Liebens- und Leidensfähigkeit gab meiner Musik die gewaltige Authentizität, die das Glück und die Trauer, die Lust und das Elend meiner Seele widerspiegelten.
Bağlama
In einem Studio in Berlin Kreuzberg arbeitet Taner Akyol. Auf seinem Schoß ruht eine Bağlama, die typische anatolische Langhalslaute.
Leo Fall
Woher kommt eigentlich...

Der Himmel voller Geigen?

„Die Musik ist eine Gabe und Geschenk Gottes, die den Teufel vertreibt und die Leute fröhlich macht.“ Der Himmel voller Geigen – ein Ort göttlicher Glückseligkeit.
In der "Saitenschmiede" von Thomastik-Infeld; Foto: Thomastik-Infeld
Von „Katzendarm“ zu umsponnenem Stahl: Im Jubel um ach so gut gebaute Musikinstrumente wird oft der Teil vergessen, der sie zum Schwingen bringt: die Saite mit ihrer bewegten Geschichte.
Edward Yudenich dirigierte bereits im Alter von sieben Jahren sein erstes Konzert.
Woher kommt eigentlich...

Das Phänomen Wunderkind?

Es geht um Superlative, von denen sich das Wunderkind und sein Umfeld erhoffen, Stufe für Stufe in den Olymp von Ruhm und Reichtum zu gelangen. Vor dem Ehrgeiz des Kindes steht der Ehrgeiz der Eltern.
Peter Pichler am Mixturtrautonium
Gäbe es einen Verein zum Schutze aussterbender Musikinstrumente, das Trautonium wäre garantiert auf der Roten Liste. Vom Instrument, das aus einer Glühlampe entstand.
Drag Queen
Woher kommt eigentlich...

Muse = Frau und Genie = Mann?

In der Regel sind Musen weiblich. Musen treten gern in der Mehrzahl auf, Genies lieber in der Einzahl. Ein Genie ist eigentlich immer männlicher Natur. Ausnahmen bestätigen die Regel. Woher das kommt?
Elbphilharmonie Hamburg
Elbphilharmonie

Ein Weltwunder?!

„Elphi“ ist geboren. Selten wurde so viel Wirbel um einen Musik-Neubau gemacht. Zu Recht? Und was wird mit den anderen Konzertsälen der Stadt?

Das neue CRESCENDO Premium-Magazin jetzt gratis probelesen! Ausblenden