Samstag, August 15, 2020

Opus-Klassik nominiert Tote

Willkommen in der neuen KlassikWoche,Mensch, ist das heiß geworden, und was war da nicht alles zu lesen in…

Carl Orff – Urmusikant, Urdramatiker und Bühnenmensch des Welttheaters

125 Jahre Carl Orff: Seine Klangsprache ist unverwechselbar, seine Bühnenwerke frappierend originell, seine Pädagogik seit Jahrzehnten hochaktuell. Carl Orff war ein Genie – mit ein paar Ecken und Kanten.

Iris Berben feiert am 12. August 2020 ihren 70. Geburtstag, und im Fernsehen gibt es zwei Filme mit ihr zu sehen: Nicht tot zu kriegen und Altweibersommer.
Wayne Marshall

Orchestrale Grooves

Marco Longhini

Atemberaubend

Salzburg, „Rom des Nordens“
„Großes Welttheater – 100 Jahre Salzburger Festspiele“Das Salzburg Museum widmet sich in seiner Landesausstellung 2020 in der Neuen Residenz dem Jubiläum der Salzburger Festspiele. Auf einer Ausstellungsfläche von 1.800 Quadratmetern gibt sie Einblick in die Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Kulturfestivals. Neben der…
Bewegende Dankesworte erreichten uns nach der Auszahlung der CRESCENDO-Nothilfe. Selbst von jenen, die wir nicht bedenken konnten, kam ermutigender Zuspruch. Wir danken allen Spendern und Unterstützern der CRESCENDO-Nothilfe.
After-Work-Apéro in der CRESCENDO-Redaktion – neuer Termin folgt!

Vernissage Matthias Schilling bei CRESCENDO

17. bis 19. April 2020 LEIF auf der Messe München Deutschlands größte Veranstaltung für die Generation 50plus

LEIF2020 – abgesagt

After-Work-Apéro am 28. 11.2019 in der Münchner Redaktion

Vernissage Beatrice Vohler bei CRESCENDO

After-Work-Apéro am 17. 10.2019 in der Münchner Redaktion

Vernissage Rafael Schölermann bei CRESCENDO

Martin Grubinger
Rätsel: Wer ist hier gesucht?

Wie ein Raubtier auf der Lauer

Beim großen Digitalfestival BEE250VEN werden ab 21. August 2020 auf der Plattform Classic@Home alle neun Beethoven-Sinfonien zu erleben sein.

Von Hoffnungsschimmer bis Weltumarmung

Der Pianist Rudolf Buchbinder
Rudolf Buchbinder

Rock it, Rudi!“

Sie erhalten Zugriff auf über 150.000 Klassikalben von über 900 Labels.Die CRESCENDO-Redaktion hat auch Playlisten für Sie zusammengestellt.Der Test endet automatisch, ist…
Karl Amadeus Hartmann u.a.

Musik schenkt Hoffnung

Eine Auswahl der über 900 Klassiklabels aus der Naxos Music Library
Deutsche Grammophon, Sony Classical, Warner und viele mehr

Über 900 Plattenfirmen

Jobs Kundenberater Verlagsassistent. CRESCENDO sucht Verstärkung für sein Team. Die Ausschreibungen der Jobs finden Sie auf der CRESCENDO-Website
CRESCENDO sucht Verstärkung

Kommen Sie ins Team!

meistgelesen:

Domingo springt ins Leben, Thielemann hüpft nach rechts…

Willkommen in der neuen KlassikWoche,heute mit vielen Personalien: Plácido Domingo springt zurück ins Leben, Christian Thielemann hüpft nach…

Ohne Musik können wir nicht leben!“

Seong-Jin Cho über sein neues Album „The Wanderer“ mit Klaviersonaten von Liszt, Schubert und Berg und seine Sorgen um das Musikleben.

Was ist eine CD noch wert?

Unser Autor überlegt, ob er seine CD-Sammlung verkaufen soll und stellt dabei fest, dass nur Aufnahmen mit Mut wahre Werte schaffen. Eine Analyse, die auch für die Plattenindustrie interessant sein könnte.

Siegfried, ich glaub’ mein Stuhl quietscht!

Willkommen in der neuen KlassikWoche,heute mit allerhand kreativen Ideen in Sachen Wagner, dem Scheitern der Bayreuther Festspiele, mit…

Der Waltz-„Fidelio“: Ist das Kunst, oder war das…

Willkommen in der neuen KlassikWoche,heute mit einer exklusiven Recherche zum Bühnenbild der Christoph-Waltz-„Fidelio“-Produktion in Wien von Frank…

Mit CRESCENDO ein Salzburg-Package gewinnen

„Großes Welttheater – 100 Jahre Salzburger Festspiele“Das Salzburg Museum widmet sich in seiner Landesausstellung 2020 in der Neuen…

Adrenalin, vorsichtige Öffnungen und Volle im Interview

Willkommen in der neuen KlassikWoche,heute mit viel Adrenalin nach den ersten öffentlichen Auftritten seit Wochen, mit einem vorsichtigen…

Hoffnung vom Kap der guten Weine

CRESCENDO-Weinkolumnistin Paula Bosch über eine neue Generation großartiger Winzer aus Südafrika, die auf weltweite Anerkennung warten

Wer war Beethovens unsterbliche Geliebte?

Beethovens Brief an die unsterbliche Geliebte gibt bis heute Rätsel auf. „Ewig dein, ewig mein, ewig uns!“ – So lautet sein Ende. Der Anfang: „Mein Engel, mein alles, mein ich“. Dazwischen tiefe Liebe – und der Schmerz, die Angebetete nicht ganz besitzen zu können. Wer aber war sie?

Aber jetzt sind Ferien – fast…

Willkommen in der neuen KlassikWoche, ja, eigentlich wollte ich schon im Urlaub sein – und ich danke allen, die mir…