Lilit Grigoryan

»Ich möchte nicht beeindrucken«

von Arnt Cobbers

23. November 2021

Lilit Grigoryan ist Pianistin und hat mit den meditativen Kompositionen Música Callada von Frederic Mompou ein Album aufgenommen.

eröffnet das Gespräch mit der ersten Nummer der Música Cal­lada, die Fre­deric Mompou, inspi­riert von einem Gedicht des Mys­ti­kers San Juan de la Cruz aus dem 16. Jahr­hun­dert, kom­po­nierte. Im Gespräch beschreibt sie die Her­aus­for­de­rung, ein sol­ches Werk, das der Schnel­lig­keit des gegen­wär­tigen Lebens ent­ge­gen­wirkt, auf der Bühne zu spielen. Sie erzählt von ihrem Unter­richt bei an der Queen Eli­sa­beth Music Chapel im bel­gi­schen Waterloo und welch befrei­ende Wir­kung das Spiel an ihrer Seite für sie hatte. Und sie berichtet von Arme­nien, wo sie her­stammt und ihrem Wunsch, Kam­mer­musik von Arno Harut­juni Babad­schanjan auf­zu­nehmen, dessen Geburtstag sich 2021 zum 100. Mal jährte. 

Klassik Viral: Solisten und Kam­mer­mu­siker, erfah­rene Orches­ter­mit­glieder und hoff­nungs­volle Talente spre­chen über das Musikerleben und die Musik, über unge­wöhn­liche Instru­mente, ver­ges­sene Kom­po­nisten und hilf­reiche Ohr­würmer. Dazu gibt es Live-Musik und Tipps gegen die Corona-Tristesse.

Fre­deric Mompou: „Música Cal­lada“, Lilit Gri­go­ryan (Orchid Classics)

in Pre­mium-Sound­qua­lität anhören (exklusiv für Abonnenten)

Hier bestellen

>

Mehr Info unter lilitgrigoryan.com

Rezension hier