Künstler privat

Chris­tina Hecke

von CRESCENDO Redaktion

28. August 2022

Mit 15 fühlte sie sich wie ein hautloses Geschöpf, fand die Menschen alle verroht. Nach einem Autounfall kämpfte sie sich zurück ins Leben. Den Fragebogen füllte die sensible Schauspielerin offenbar mit viel guter Laune aus.

Name: Christina Hecke

Geburtsdatum: 22.02. 1979

Geburtsort: Stuttgart Feuerbach

Wohnort: Berlin

Lebenspartner/in: Steffi Henn

Kinder: Ne Menge!

Sternzeichen: Alle 12

Wie fühlen Sie sich gerade?
Göttlich

Ihre charakteristischste Eigenschaft?
Ich selbst

Was inspiriert Sie?
Jeder Moment – wenn ich nicht gerade mit etwas anderem beschäftigt bin!

Was nehmen Sie sich immer wieder vor?
Mich selbst.

Was würde niemand von Ihnen vermuten?
Dass ich gerne in der Nase bohre.

Welche natürliche Gabe hätten Sie gern?
Ich bin eine Vollausstattung! Bis auf ...?

Ein großes „Beinahe“ in Ihrem Leben?
Der Arztberuf

Ihre Vorstellung von Glück?
Bitte ...?

Was wäre für Sie das größte Unglück?
Wieder an das Glück zu glauben

Was wollten Sie als Kind werden?
Erwachsen – damit man mir zuhört.

Wobei bzw. wann werden Sie schwach?
Schwäche ist meine Stärke.

Ihr größtes Talent?
Fragebögen ausfüllen

Was können Sie gar nicht?
Mokelularküche.

Woran zweifeln Sie am meisten?
An der Menschheit

Wovor haben Sie Angst?
Vor nichts

Was ertragen Sie nur mit Humor?
Die Menschheit 🤣

Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?
Fehler? Welche Fehler?

Ihre originellste Ausrede?
Ich bin nicht von hier.

Welche Hoffnung haben Sie aufgegeben?
Jegliche

Das Credo Ihres Lebens?
Ich Gott. Du Gott. Wir Gott: Also lass den Blödsinn!

Ihre Lieblingsbeschäftigung/Ihr Hobby?
Menschen

Ihr Lieblingsland?
Frankreich

Ihre Lieblingsstadt?
Puh.

Ihr Lieblingsgericht?
Lamm-Bollo

Ihr Lieblingsgetränk?
Wasser

Ihr Lieblingstier?
Das Faultier

Ihre Lieblingsblumen?
Egal. Hauptsache viele davon!

Ihr Lieblingsbuch?
Mein Buch. MAL EHRLICH. Erschienen 2020 im Patmos Verlag.

Ihr Lieblingsschriftsteller?
Die alterslose Weisheit

Ihr Lieblingsfilm?
Unser Hochzeitsvideo

Ihr Lieblingsmaler/darstellender Künstler?
Ali, der das Studio meiner Frau gestrichen hat.

Ihr/e Lieblingskomponist/in?
Meine Frau, wenn sie kocht

Ihr Lieblingswerk/Ihre Lieblingsoper?
Das Handwerk

Ihr Lieblingsalbum?
"The Beauty within" von More Than Human

Ihr Lieblingsinstrument?
Das Klavier

Das beste Konzert Ihres Lebens?
Das concentus vitae

Ihr beglückendster musikalischer Moment?
Der Moment, als mein angelerntes Musikwissen der Intelligenz meines Körpers gewichen ist.

Was bedeutet Ihre Kunst für Sie?
Ist das Kunst, oder kann das weg?

Der beste Auftritt Ihres Lebens?
Jeder Schritt

Gibt es Rituale für ein gelingendes Konzert?
Loslassen

Die Minuten vor dem Auftritt?
Wie die Minuten vor dem Mittagessen

Und die Zeit danach?
Warum rülpset und furzet ihr nicht – hat es euch nicht geschmecket?

Ihr größtes musikalisches Missgeschick?
Die Stückübernahme einer Sopranistin, wobei die Musik nicht an meine Alt-Stimme angeglichen wurde. Für meine Stimmbänder und alle anderen Beteiligten eine Qual!

Welche Musik mochten Sie als Kind/als Jugendlicher?
Rock'n'Roll – also eigentlich nur Elvis

Ein Werk, das Ihr Leben verändert hat?
Gottes Werk

Welche Person/welches Ereignis hat Sie als Musiker/in maßgeblich geprägt und warum?
Meine Klavierlehrerin, die mir partout nicht Gershwin beibringen wollte. Das war das Ende dieser elitären Erziehung. DANKE, Frau Behrens!

Welches Werk wollen Sie unbedingt noch aufführen?
Jedes Tagwerk aufs Neue!

Wann haben Sie zuletzt bei Musik geweint?
Wenn meine Frau singt – das berührt mich am tiefsten.

Mit welcher/m Musiker/in der Vergangenheit würden Sie gern einen Abend verbringen?
Friedrich der Große

Welche Künstler beeindrucken Sie?
Lichttechniker

Welches Musikerklischee würden Sie gern geraderücken?
Der Ton macht die Musik.

Kuriose Orte, an denen Sie musiziert/geübt haben?
Die Weltbühne

Welche drei Musikstücke würden Sie auf die berühmte Insel mitnehmen?
Pianissimo, Fortissimo: Crescendo!

Wenn morgen die Welt unterginge, welche Musik würden Sie spielen/singen?
Da wir das ja nicht planen können, wird schon irgendwas laufen.

Wenn Sie nicht Ihr Instrument spielen bzw. singen würden, welches würden Sie wählen?
Ein anderes

Gibt es weitere Interessen/Leidenschaften neben der Musik?
Die Schauspielerei – schafft die Leid?

Ihr persönlicher Bühnenalbtraum?
Nachts – wenn ich träume, dass ich den Bühneneingang nicht finde, aber dran bin.

In welchem Jahrhundert hätten Sie gern gelebt?
Ich hatte sie alle!

Welche historischen Figuren bewundern Sie?
Alle mit Rückgrat

Und welche lebenden Menschen?
Alle mit Rückgrat

Gibt es einen Denker/Philosophen, der Sie begleitet?
Pytagoras

Welche geschichtlichen Gestalten verabscheuen Sie?
Jeden, der dachte, er sei das Zentrum der Welt. (Das gilt auch für Frauen.)

Die beste Reform in der Geschichte?
War die schon?

Welche drei Persönlichkeiten würden Sie gern zum Dinner einladen?
Shakespeare, König Salomon und Maria Magdalena

Bei wem wären Sie gern zum Dinner eingeladen?
Churchill

Welche Musik würden Sie einem Klassikeinsteiger empfehlen?
Gar keine

Wären Sie manchmal gern ein/e andere/r und wenn ja, wer?
Ich Gott. Du Gott. Wir Gott ...: PASST.

Was ist Ihr Seelenort?
Das Universum

Gibt es einen Sehnsuchtsort?
Wie kann ich nach einem Ort suchen, wo ich doch in jedem Moment schon angekommen bin?

Wofür würden Sie Ihr Leben opfern?
Opfern? War das nicht im AT schon out of season?

Wenn es schon sein muss: Wie und wo würden Sie gern sterben?
Warte mal – wie oft ist mir das schon passiert ...?

Wie soll man sich an Sie erinnern?
Möglichst ohne ein POST-IT oder Outlook reminder.

Was möchten Sie Ihren Kindern mit auf den Weg geben?
DU BIST KEIN KIND!

Wie sieht ein gelungener Tag in Ihrem Leben aus?
Es sind im Schnitt 365 pro Jahr – suchen Sie sich einen aus.

Welcher Illusion geben Sie sich gern hin?
Dass ich ICH bin.

Welche Frage stellen Sie am liebsten anderen?
Wo ist mein Handy?

Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?
Ställe ausmisten

Was haben Sie – neben Schlüssel und Handy – immer dabei?
Mich

Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einer Frau am meisten?
Dass sie eine Frau ist

Welche Eigenschaften bei einem Mann?
Dass er keine Frau ist

Welche Eigenschaften verabscheuen Sie am meisten?
Gar keine

Was lieben Sie an Ihrer Lebenspartnerin/Ihrem Lebenspartner am meisten?
Ihre Absolutheit

Eine Entdeckung, die Sie erst kürzlich gemacht haben?
Absolutheit

Ihre Strategie für kurzfristige Entspannung?
Augen zu. Einatmen. Ausatmen. Augen wieder auf.

Welcher Urlaubstyp sind Sie? Strandschläfer, Berg- und Tal-Aktivist oder Kulturreisender?
Wie bitte?

Tag- oder Nachtmensch? (Nachtigall oder Lerche?)
Mein Ruf ist 24/7

Sind Sie abergläubisch?
Gläubig: JA. Aber: NEIN.

Haben Sie ein Maskottchen?
Knoblauch und Haarspray

>

Christina Hecke wurde kürzlich zur neuen Vorsitzenden der Akademie für Fernsehen ernannt. Am 3.September ist sie im Fernsehen als Kommissarin Judith Mohn zu sehen:

"In Wahrheit – Unter Wasser", ZDF, 3.9.2022, 20.15 Uhr