Die Beethoven-Papers

Ist »Die Neunte« in Wahr­heit von Mozart?

von Stefan Sell

6. November 2021

Hidden Secrets of Classical Music, Fall 11: Ludwig van Beethoven wusste gar nicht, wohin mit all seinen Ideen – und outete sich doch als kompositorischer Langfinger. Ein Titanen-Krimi mit Gastkommissar und Pianist Sebastian Knauer

war ein genialer Erneuerer. Mit seinem Werk inspi­rierte er Genera­tionen von Kompo­nisten nach ihm. Was aber hat es mit dem sonder­baren Vermerk „Diese ganze Stelle ist gestohlen“ auf sich? Episode 11 von Hidden Secrets of Clas­sical Music führt in die Tiefen von Beet­ho­vens Skizzen. Zu Gast ist der Pianist . Bei Arash Safaian hat er eine Kompo­si­tion in Auftrag gegeben, die Beet­hoven in einen heutigen Kontext stellt. „This is (not) Beet­hoven“ lautet der Titel des Albums. Im Gespräch erzählt Knauer von der Begeis­te­rung für Melo­dien anderer Kompo­siten.

Wer hat hier von wem geklaut? Detek­tiv­ge­schichten aus der Welt der Klassik: Gehört Melo­dien­plün­derei zum Hand­werk eines Kompo­nisten?

Der Konzert­gi­tar­rist und CRESCENDO-Autor begibt sich auf Spuren­suche. Er geht verdäch­tigen Motiven nach, sammelt unter­schla­gene und offen­sicht­liche Indi­zien und ermit­telt, wer sich wann und wo die eine oder andere Melodie geborgt hat. Packend und augen­zwin­kernd entdeckt Stefan Sell hörens­werte Dieb­stähle der Musik­ge­schichte.

>

Ein Gespräch mit Arash Safaian hier

Fotos: Gregor Hohenberg