Richard Wagner erlangte Berühmtheit mit seiner Tetralogie „Der Ring des Nibelungen“. War er auch der Urvater der Filmmusik? Geben klassische Komponisten in Hollywood den Ton an? 

Richard Wagner lässt in seinem Walkürenritt die Walküren durch die Luft jagen. Aber was hat ein vertrauliches Dekret des Hollywood-Moguls Samuel Goldwyn mit Wagner zu tun? Und warum bedankte sich der Filmkomponist Dimitri Tiomkin in seiner Oscar-Dankesrede bei Richard Wagner? – Episode fünf von Hidden Secrets of Classical Music begibt sich auf Spurensuche nach Motiven in den berühmtesten Filmen Hollywoods. Zu Gast ist der Komponist Moritz Eggert, der von großartiger Filmmusik vergangener Zeiten zu erzählen weiß und auch verrät, warum es ihr heute mitunter an Charme fehlt.

Ein Podcast von CRESCENDO in Kooperation mit der Deutschen Welle.

Jeden ersten Samstag im Monat!

Wer hat hier von wem geklaut? Detektivgeschichten aus der Welt der Klassik: Gehört Klauen zum Handwerk eines Komponisten? Der Konzertgitarrist und CRESCENDO-Autor Stefan Sell begibt sich auf Spurensuche. Er geht verdächtigen Motiven nach, sammelt unterschlagene und offensichtliche Indizien und ermittelt, wer sich wann und wo die eine oder andere Melodie geborgt hat. Packend und augenzwinkernd entdeckt Stefan Sell hörenswerte Diebstähle der Musikgeschichte. 

Titelbild: Richard Wagner, fotografiert von Franz Hanfstaengl (Philadelphia Museum of Art)

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here