Daniel Heide ist Pianist. Er wirkt als pianistischer Partner zahlreicher Sänger und leitet den von ihm gegründeten Lyrischen Salon auf Schloss Ettersburg bei Weimar. 

Zum Gespräch kommt Daniel Heide von einem Beethoven-Abend. Die „reine Lehre“ nennt er das Solo-Konzert. Im Gespräch erzählt er von den Herausforderungen als pianistischer Partner von Liedsängern. Er erläutert die Wirkung von offenem oder geschlossenem Flügel sowie dem Stehen in der Flügelkurve und betont, wie wichtig es als Pianist ist, dem Sänger die Freiheit zu geben, die Botschaft des Textes und der Musik in allen Nuancen zu versenden.

Daniel Heide wuchs in Weimar auf, wo er auch heute noch wohnt. Er erzählt von seiner Kindheit und schwärmt von den kulturellen Schätzen der Stadt. Im nahen Schloss Ettersburg hat er eine Liederabendreihe ins Leben gerufen, die er leitet. Ian Bostridge, Konstantin Krimmel, Simone Kermes, Christoph Prégardien und viele andere waren zu Gast in diesem Lyrischen Salon.

Klassik Viral: Solisten und Kammermusiker, erfahrene Orchestermitglieder und hoffnungsvolle Talente sprechen über das Musikerleben und die Musik, über ungewöhnliche Instrumente, vergessene Komponisten und hilfreiche Ohrwürmer. Dazu gibt es Live-Musik und Tipps gegen die Corona-Tristesse.

(Titelfoto: © Guido Werner)

Auftrittstermine und weitere Informationen zu Daniel Heide unter: www.danielheide.net
Eine Besprechung des Albums von Daniel Heide mit dem Bariton Andrè Schuen und Franz Liszts Sonetten von Francesco Petrarca unter CRESCENDO.DE
Termine zu dem von Daniel Heide gegründeten und geleiteten Lyrischen Salon auf Schloss Ettersburg bei Weimar unter: schlossettersburg.de