Eine Box mit 25 CDs versammelt legendäre Beethoven-Aufnahmen.

Klang­volle Namen

von Ruth Renée Reif

6. Januar 2020

Legen­däre Aufnahmen befinden sich auf einer 25 CDs umfas­senden Box von Sony. Sie stammen aus dem Archiv des Labels und erstre­cken sich vom Ende der 1950er-Jahre bis in die Gegen­wart. Vertreten sind klang­volle Namen der Vergan­gen­heit wie die Diri­genten Bruno Walter, George Szell und Erich Leins­dorf.

Eben­falls vertreten: die beiden Pianis­ten­le­genden
und Vladimir Horo­witz

Die Neunte Sinfonie erklingt mit dem unter Charles Munch. Vladimir Horo­witz spielt die Wald­stein-Sonate. Glenn Goulds eigen­willig-inten­sive Inter­pre­ta­tion ist anhand der ersten beiden Klavier­so­naten nach­zu­er­leben. Und von stammt die Aufnahme des Fünften Klavier­kon­zerts. Den Abschluss bildet Leonard Bern­steins Dirigat der Missa Solemnis.

„Beet­hoven. Legen­dary Record­ings” (Sony)
www​.amazon​.de