0
185
Die cresc…Biennale für aktuelle Musik des Ensembles Modern und des hr-Sinfonieorchesters spürt der Faszination nach, die das Verhältnis von Mensch und Technik auf die aktuelle Musik ausübt.

Das Ensemble Modern und das hr-Sinfonieorchester spüren auf ihrer cresc…Biennale für aktuelle Musik von 28. Februar bis 7. März 2020 in Frankfurt am Main und Offenbach der Faszination nach, die das Verhältnis von Mensch und Technik auf die aktuelle Musik ausübt.

Rundfunk für neun Synthesizer ist eine Liebeserklärung an das Medium Rundfunk als Geburtsstätte elektronischer Klangerzeugung. Enno Poppe unternimmt darin Klangerkundungen durch die Frühzeit der Experimentalstudios der Rundfunkanstalten und deren Bedeutung für die elektronische Musik. 

Das Ensemble Modern und das hr-Sinfonieorchester spüren auf ihrer cresc…Biennale für aktuelle Musik in Frankfurt am Main und Offenbach der Faszination nach, die das Verhältnis von Mensch und Technik auf die aktuelle Musik ausübt.

Spürt der Faszination von Mensch und Maschine nach: das Ensemble Modern auf seinem Festival cresc… Biennale für aktuelle Musik
(Foto: © Vincent Stefan)

Die cresc… Biennale für aktuelle Musik vom Ensemble Modern und dem hr-Sinfonieorchester (Foto oben: © HR / Ben Knabe) spürt an zwei Wochenenden der Faszination nach, die das Verhältnis von Mensch und Technik auf eine Vielfalt von Spielarten der aktuellen Musik ausübt. Unter dem Motto HUMAN_MACHINE trifft zeitgenössische Musik auf Heavy Metal, Noise, Turntablism und Live-Elektronik.

Das Ensemble Modern und das hr-Sinfonieorchester spüren auf ihrer cresc…Biennale für aktuelle Musik in Frankfurt am Main und Offenbach der Faszination nach, die das Verhältnis von Mensch und Technik auf die aktuelle Musik ausübt.

Im großen Festival-Finale spielen das hr-Sinfonieorchester und die hr-Bigband unter den DirigentInnen Baldur Brönnimann und Eve Risser
(Foto: © Dirk Ostermeier)

Das Programmspektrum reicht vom sphärischen Klang des Theremins über George Antheils Ballet Mécanique und der Rauminstallation YRD.Works des Offenbacher Künstlerkollektivs bis zu zahlreichen Uraufführungen. Am Ende steht die musikalische Reflexion des Scheiterns einer Vision: Gavin Bryars greift in seinem Werk The Sinking of the Titanic die Legende auf, dass die Bordkapelle beim Sinken des Meisterwerks neuester Technik unbeirrt weiterspielte.

Weitere Informationen: www.cresc-biennale.de, www.ensemble-modern.com und: www.hr-sinfonieorchester.de

Mehr zum Ensemble Modern: crescendo.de

Previous articleWolfsgeheul, Hundegebell und das Schweigen der Sirenen
Next articleZersplitterung des Ichs
Das „flüchtige Ereignis“ in crescendo anzukündigen, ist die Aufgabe von Dr. Ruth Renée Reif: Als Erleben-Redakteurin spürt sie mit detektivischem Eifer packende, hören- und sehenswerte Veranstaltungen für uns auf. Dr. Ruth Renée Reif studierte in Wien Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte und ist seit ihrer Promotion 1987 in München als freie Journalistin und Publizistin tätig. Zu ihren Veröffentlichungen zählen eine Biografie über die Sängerin Karan Armstrong, ein historisches Porträt der Stuttgarter Philharmoniker sowie zahlreiche Gespräche mit Musikern, Schriftstellern und Philosophen.

No posts to display

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here