News | 28.12.2021

Altistin Gwen­d­olyn Killebrew gestorben

von Redaktion Nachrichten

28. Dezember 2021

Die trauert um Gwen­d­olyn Killebrew. Wie das Haus am Dienstag mitteilte, ist die Altistin am 24. Dezember in gestorben. Sie wurde 80 Jahre alt. „Wir haben mit Gwen­d­olyn Killebrew eine bedeu­tende Sängerin, ein wunder­bares Ensem­ble­mit­glied und eine bei allen beliebte Kollegin verloren, der wir ein ehrendes Andenken bewahren werden“, erklärte Gene­ral­inten­dant Chris­toph Meyer.

Gwendolyn Killebrew (1941-2021)

Gwen­d­olyn Killebrew (1941–2021)

Die ameri­ka­ni­sche Altistin zählte von 1976 bis 2006 zum Ensemble der Rhein­oper. Auch inter­na­tional war sie an vielen Häusern erfolg­reich. Killebrew gestal­tete bedeu­tende Partien ihres Fachs, darunter die Rolle der Carmen, die Wagner-Partien Fricka, Erda und Waltraute sowie die Verdi-Rollen Ulrika, Madda­lena und Azucena.

1988 erhielt sie von der Deut­schen Oper am Rhein den Titel der Kammer­sän­gerin. Ihren letzten Auftritt auf der Düssel­dorfer Bühne hatte sie 2009 als Bacchis in der Offen­bach-Operette „Die schöne Helena“. 2011 wurde sie zum Ehren­mit­glied des Hauses ernannt.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Hans Jörg Michel