0
45

Der Intendant des Grand Théâtre de Genève, Aviel Cahn, bleibt weiter fünf Jahre im Amt. Sein Vertrag werde bis 2029 verlängert, teilte das Haus am Freitag mit. Der Genfer Stadtrat und der Stiftungsrat des Theaters hätten den Generalintendanten in seinen Funktionen bestätigt.

Aviel Cahn

Aviel Cahn

Kulturstadtrat Sami Kanaan würdigte „die großartige Qualität und Relevanz der künstlerischen Projekte von Aviel Cahn“. Die Vertragsverlängerung erlaube dem Intendanten, „seinen Kurs auch gemeinsam mit zahlreichen künstlerischen Partnerinstitutionen in Genf und Umgebung, die er erfolgreich ans Haus zu binden wusste, fortzusetzen“.

Der 1974 in Zürich geborene Cahn leitet das Genfer Opernhaus seit 2019. Er freue sich, „die begonnene Arbeit mit den Mitarbeitern und den künstlerischen Kräften des Hauses fortsetzen zu können“, sagte der Intendant. In den letzten beiden Spielzeiten und aktuell sei man durch Corona sehr starken Einschränkungen unterworfen gewesen. Für die Zukunft beabsichtige er, „unsere Politik der Öffnung gegenüber diversen Publikumsschichten weiterzuverfolgen, um die Ausstrahlung des Hauses sowohl lokal als auch international weiter auszubauen“.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display