0
66

Die Sächsische Staatsoper trauert um Johannes Matz. Wie das Haus am Montag mitteilte, ist der frühere künstlerische Betriebsdirektor und Intendant der Semperoper am Neujahrstag in Dresden gestorben. Er wäre in wenigen Tagen 93 Jahre alt geworden. „Mit Johannes ‚Hanns‘ Matz verliert die Sächsische Staatsoper einen geschätzten Kollegen, der der Semperoper als enger Freund und wertvoller Berater stets in Erinnerung bleiben wird. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen nächsten Angehörigen“, erklärte Intendant Peter Theiler.

Johannes Matz (1929-2022)

Johannes Matz (1929–2022)

Der 1929 in Magdeburg geborene Matz kam 1965 als Regisseur für Schauspiel und Oper an die Staatstheater Dresden. Über mehr als 30 Jahre wirkte er in verschiedenen künstlerischen und leitenden Funktionen. Zuletzt war er von 1990 bis 1991 amtierender Intendant der Staatsoper Dresden und von 1991 bis 1999 künstlerischer Betriebsdirektor der Sächsischen Staatsoper Dresden. Zwischen 1980 und 1989 hat er zudem an der Dresdner Hochschule für Musik unterrichtet.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display