News | 28.02.2022

Grafenegg Festival sagt Gergiev-Diri­gate ab

von Redaktion Nachrichten

28. Februar 2022

Das Festival hat die für dieses Jahr geplanten Auftritte von abge­sagt. Mit großem Bedauern müsse man zur Kenntnis nehmen, dass der Diri­gent „derzeit nicht bereit ist, sich vom Krieg der Russi­schen Föde­ra­tion gegen die zu distan­zieren“, schrieben die Veran­stalter am Montag auf ihrer Website.

Reitschule Grafenegg

Reit­schule Grafenegg

Man hoffe, dass sich die beiden Konzerte des Mari­insky-Orches­ters in der Reit­schule trotz der schwie­rigen Rahmen­be­din­gungen dennoch umsetzen lassen. Gergiev sei ein lang­jäh­riger und künst­le­risch hoch­ge­schätzter Partner des Festi­vals. Die Veran­stalter seien der Über­zeu­gung, dass der kultu­relle Austausch nicht Opfer des Krieges werden darf. „Russi­sche Kunst und Kultur sind seit jeher ein wich­tiger Bestand­teil der euro­päi­schen Iden­tität“, betonten die Orga­ni­sa­toren.

Das findet seit 2007 jeweils von Ende August bis Mitte September im nieder­ös­ter­rei­chi­schen Grafenegg statt. Im Mittel­punkt stehen Konzerte mit inter­na­tio­nalen Orches­tern und Solisten. Die künst­le­ri­sche Leitung hat der Pianist .

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Klaus Fritsch