Moritz Eggert live

Steinway-Haus München, 8.5.18

Die ursprünglich für den 8. Mai angekündigte Veranstaltung mit Musikkritiker Attila Csampai muss leider krankheitsbedingt verschoben werden. Wir freuen uns, dass wir stattdessen Komponist, Professor und Kolumnist Moritz Eggert gewinnen konnten. Bereits bestellte Tickets für den 8. Mai behalten ihre Gültigkeit.

Am 8. Mai um 19 Uhr stellt Komponist, Musik-Kolumnist und „Bad Boy“ der klassischen Musik Moritz Eggert im Münchner Steinwayhaus besonders spannende, außergewöhnliche und kuriose Interpretationen auf Tonträgern vor.

Mit sieben abendfüllenden Opern und unzähligen Orchester‐, Kammermusik‐ und Vokalwerken zählt Moritz Eggert zu den produktivsten Komponisten unserer Zeit. Seine Werke eröffneten die Salzburger Festspiele ebenso wie die Fußball‐WM 2006, sorgten beim Wiener Opernball für Aufsehen und führten zu Skandalen wie bei der Regieverweigerung seiner Oper „Freax“ durch Christoph Schlingensief. Daneben mischt Eggert durch seine bissigen, klugen und teils brüllend komischen Essays und Kolumnen immer wieder die Musikwelt auf.

Bei „Moritz Eggert live“ wird er packende und verblüffende Interpretationen aus seiner Plattensammlung vorstellen und kommentieren. Die Moderation des Abends übernimmt Dr. Maria Goeth, leitende Redakteurin von CRESCENDO – dem Magazin für klassische Musik und Lebensart.

Das Soundsystem zum Vortrag stammt vom französischen ­Unternehmen Devialet und hat durch seine besondere Analog-Digital-Hybrid-Technologie einen außergewöhnlichen Klang mit sehr klaren Höhen und voluminösen Bässen. Tatsächlich ist ­Devialet derzeit das am häufigsten ausgezeichnete Start-up der Welt. Alle Bauteile, Technologie und Design werden in Frankreich entwickelt und produziert.

Die Veranstaltung ist vorbei. Schade, da haben Sie was verpasst!

ANZEIGE

Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here