News | 08.02.2022

Hoher Verdienst­orden an Simon Rattle

von Redaktion Nachrichten

8. Februar 2022

Der briti­sche Diri­gent hat eine der höchsten Auszeich­nungen Deutsch­lands erhalten. Bundes­prä­si­dent Frank-Walter Stein­meier verlieh dem 67-Jährigen am Dienstag das Große Verdienst­kreuz mit Stern des Verdienst­or­dens. Mit Rattle ehre er nicht nur einen hoch­ver­dienten Künstler, „sondern auch einen so überaus sympa­thi­schen Reprä­sen­tanten des Musik­le­bens“, sagte Stein­meier.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Dirigent Sir Simon Rattle

Bundes­prä­si­dent Frank-Walter Stein­meier und Sir Simon Rattle

Rattle war von 2002 bis 2018 Chef­di­ri­gent und künst­le­ri­scher Leiter der . In dieser Zeit habe sich das Orchester „noch einmal ganz neu dem Publikum geöffnet“, erklärte Stein­meier. Als Beispiele nannte er die Online-Platt­form Digital Concert Hall, Veran­stal­tungen für Fami­lien und Kinder sowie das Educa­tion-Programm. Manche Musiker hätten erst durch Rattles Ermun­te­rung entdeckt, „dass auch sie die Fähig­keit haben, andere tief begeis­tern zu können und so Sympa­thie- und damit Werbe­träger für die klas­si­sche Musik zu sein“, sagte der Bundes­prä­si­dent.

Rattle äußerte sich „zutiefst dankbar für diese Ehrung“. Mit einer selbst­iro­ni­schen Anspie­lung auf seine durch­wach­senen Deutsch­kennt­nisse sagte der gebür­tige Liver­pooler: „Die Sprache der Musik hat mich nach gebracht.“ Und bei den Berliner Phil­har­mo­ni­kern habe er seine Stimme gefunden. Seine Dankes­rede nutzte der Diri­gent auch für Seiten­hieb gegen den Brexit. Die meisten briti­schen Musiker fühlten sich euro­pä­isch, sagte Rattle, der kürz­lich die deut­sche Staats­bür­ger­schaft ange­nommen hat.

2018 wurde der Diri­gent mit dem Verdienst­orden des Landes geehrt. Nach seiner Zeit bei den Berliner Phil­har­mo­ni­kern ist Rattle zum gewech­selt. Ab der Saison 202324 über­nimmt er die Leitung von Sympho­nie­or­chester und Chor des Baye­ri­schen Rund­funks. Er sei „voller Erwar­tung auf das nächste Kapitel meines musi­ka­li­schen Lebens mit meinem wunder­baren Münchner Orchester, das so warm, flexibel und groß­herzig ist“, erklärte der Diri­gent.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Screenshot vom Livestream der Ordensverleihung auf bundespraesident.de