Kaija Saariaho erzählt in ihrer Oper L’amour de loin ein Märchen über Liebe und Tod. Die Premiere an der Oper Köln ist am 24. Oktober 2021. 

Von der unerreichten Liebe sangen die Troubadoure. Kaija Saariaho greift für ihre Oper L’amour de loin die Gesänge des aristokratischen Dichtersängers Jaufré Rudel aus dem 12. Jahrhundert auf. Rudel erzählt darin von wahrer Liebe, erträumter und ersehnter Liebe, Entbehrungen und kurzem Glück. Diese Geschichte habe sie sofort fasziniert, erklärt Saariaho. Sie sei das gewesen, was sie gesucht habe, ein Märchen über Liebe und Tod, einfach und linear. Amin Maalouf gestaltet das Libretto. Mit Holger Falk in der Rolle von Jaufré Rudel bringt Johannes Erath die Oper auf die Bühne. In der Musik, die von Constantin Trinks geleitet wird, verschmelzen die Gesänge mit elektronisch generierten und instrumentalen Klängen. Dabei klingen orientalische ebenso wie abendländische Traditionen an und verleihen den Empfindungen Ausdruck. Saahriaho fühlte sich nach eigenen Worten in dem Werk selbst als Troubadour.

Weitere Informationen zur Premiere von Kaija Saariahos Oper _L’amour de loin_ am 24. Oktober 2021 an der Oper Köln und zu den weiteren Aufführungen am 29. und 31. Oktober sowie am 6., 10. und 13. November 2021 unter: www.oper.koeln/de 

Fotos: Kaupo Kikkas

Previous articleGlyndebourne-Oper: Geschäftsführerin geht 2022
Next articleDirigent Bernard Haitink (92) gestorben
Das „flüchtige Ereignis“ in crescendo anzukündigen, ist die Aufgabe von Dr. Ruth Renée Reif: Als Erleben-Redakteurin spürt sie mit detektivischem Eifer packende, hören- und sehenswerte Veranstaltungen für uns auf. Dr. Ruth Renée Reif studierte in Wien Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte und ist seit ihrer Promotion 1987 in München als freie Journalistin und Publizistin tätig. Zu ihren Veröffentlichungen zählen eine Biografie über die Sängerin Karan Armstrong, ein historisches Porträt der Stuttgarter Philharmoniker sowie zahlreiche Gespräche mit Musikern, Schriftstellern und Philosophen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here