La Traviata

Theater Bielefeld, Premiere 06.10.2018

Pres­se­stim­men

Es ist eine außer­ge­wöhn­lich acht­sa­me Insze­nie­rung. Nad­ja Losch­ky (Regie), Kat­rin Con­nan (Büh­ne) und Katha­ri­na Schlipf (Kos­tü­me) haben (…) Gesangs­en­sem­ble und Chor nach ihren Bega­bun­gen und Mög­lich­kei­ten ein­ge­setzt und rück­sichts­voll geführt. Ihr Trumpf-Ass ist Iri­na Sim­mes, mit der ein neu­er Stern am Opern­him­mel auf­geht. Sie singt die mör­de­ri­sche Par­tie der Vio­let­ta makel­los und ele­gant, kon­trol­liert und zugleich mit über­strö­men­der Lei­den­schaft. (…) Die Bie­le­fel­der Phil­har­mo­ni­ker unter Alex­an­der Kalajdzic zei­gen sich in Hoch­form. (…) Strei­cher­schmelz wie sel­ten zuvor. Ener­gie­ge­la­de­nes, nie­mals rup­pi­ges Blech, edles, schmei­cheln­des Holz. Ohne eine so gelun­ge­ne Musik wäre die bes­te Insze­nie­rung nichts wert. Dem Bie­le­fel­der Thea­ter ist ein gro­ßer Wurf von über­re­gio­na­ler Bedeu­tung gelun­gen. (…) Das Publi­kum reagiert mit Begeis­te­rungs­stür­men.“ Neue West­fä­li­sche, 08.10.18

Beschreibung

Oper in drei Akten // Text von Fran­ces­co Maria Pia­ve nach Alex­and­re Dumas’ La Dame aux Camé­li­as // in ita­lie­ni­scher Spra­che mit deut­schen Über­ti­teln.

ANZEIGE



Anläss­lich ihrer ver­meint­li­chen Gene­sung von der Tuber­ku­lo­se ver­an­stal­tet Vio­let­ta Valé­ry ein rau­schen­des Fest. Dabei spürt sie es ganz genau: Die­ses Mal mag sie dem Tod noch ein­mal von der Schip­pe gesprun­gen sein, aber letzt­end­lich wur­de ihr nur wenig zusätz­li­che Zeit geschenkt. Die Todes­nä­he ver­leiht ihr den Mut, ihr bis­he­ri­ges Leben zu hin­ter­fra­gen. Könn­te die ver­eh­rungs­vol­le Lie­be des jun­gen Alfre­do Ger­mont einen Aus­weg bie­ten aus dem umschwärm­ten, aber gleich­zei­tig ein­sa­men Leben als begehr­tes­te Kur­ti­sa­ne von Paris? Es lockt die Ver­hei­ßung auf die lang ersehn­te wah­re Lie­be. Alfre­do kann über ihre Ver­gan­gen­heit hin­weg­se­hen, doch reicht das aus für einen radi­ka­len Neu­an­fang? Der gesell­schaft­li­chen Hal­tung und der Todes­ah­nung zum Trotz wagt Vio­let­ta den Auf­bruch ins Unge­wis­se. Amo­re e mor­te – Lie­be und Tod – woll­te Giu­sep­pe Ver­di zunächst sei­ne Oper nach dem Roman Die Kame­li­en­da­me von Alex­and­re Dumas d. J. nen­nen. Ein Titel, der in sei­ner Unbe­stimmt­heit zwar für einen Groß­teil des Opern­re­per­toires gel­ten könn­te, aber sel­ten so pas­send erscheint wie für die Geschich­te der Vio­let­ta Valé­ry, die sich in den Span­nungs­fel­dern zwi­schen wah­rer und käuf­li­cher Lie­be, Todes­sehn­sucht und Todes­angst ent­fal­tet. Von den ers­ten Klän­gen der Ouver­tü­re an kon­zen­triert sich Ver­dis Musik auf das inne­re Erle­ben der Prot­ago­nis­tin, deren stän­di­ger Beglei­ter der Tod ist und die den­noch vol­ler Kraft und Lebens­freu­de auf­be­gehrt.

Nach dem desas­trö­sen Miss­erfolg der Urauf­füh­rung 1853 ent­wi­ckel­te sich La Tra­via­ta zu einer der belieb­tes­ten Opern der Musik­ge­schich­te, ganz im Ein­klang mit der Ein­schät­zung ihres Schöp­fers: »Als Pro­fi hal­te ich Rigo­let­to für mei­ne bes­te Arbeit, als Lieb­ha­ber aber La Tra­via­ta

Besetzung

Musi­ka­li­sche Lei­tung Alex­an­der Kalajdzic Insze­nie­rung Nad­ja Losch­ky Büh­ne Kat­rin Con­nan Kos­tü­me Katha­ri­na Schlipf Cho­reo­gra­fie Tho­mas Wil­helm Kon­zep­tio­nel­le Mit­ar­beit Yvon­ne Gebau­er Dra­ma­tur­gie Anne Chris­ti­ne Opper­mann Vio­let­ta Valé­ry Iri­na Sim­mes Alfre­do Ger­mont Dani­el Pat­aky Gior­gio Ger­mont Evgu­en­iy Ale­xiev Frank Dol­phin Wong Flo­ra Ber­voix Has­ti Molavi­an Anni­na Anni­ka Bröns­trup Gastone Liang­hua Gong Lorin Wey Baron Dou­phol Caio Mon­tei­ro Mar­quis d’Obigny Yoshia­ki Kimu­ra Dok­tor Gren­vil Moon Soo Park M. Tho­mas Wil­helm Giu­sep­pe, Vio­let­tas Die­ner In-Kwon Choi Krzy­sztof Gor­no­wicz Ein Die­ner Flo­ras Yun-Geun Choi Ramon Rie­mar­zik Ein Bote Tae-Woon Jung Paa­ta Tsivt­siv­ad­ze Mit Bie­le­fel­der Opern­chor Extrachor Bie­le­fel­der Phil­har­mo­ni­ker

Spiel­dau­er ca. 02:30 Std. Pau­sen­an­zahl 1 Alters­emp­feh­lung ab 13
Pre­mie­re Sa. 06.10.2018
Spiel­ort Stadt­thea­ter, Nie­der­wall 27, 33602 Bie­le­feld

https://theater-bielefeld.de/veranstaltung/la-traviata.html

Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here