0
293
Mit dem Bariton Matthias Goerne und dem Pianisten Seong-Jin Cho nimmt die neue Streaming-Plattform Stage at Home ihre Tätigkeit auf.

Mit dem Bariton Matthias Goerne und dem Pianisten Seong-Jin Cho nimmt am 28. März 2020 die neue Streaming-Plattform Stage at Home ihre Tätigkeit auf. Der Kartenverkauf hat begonnen.

Konnte seine Liebe nur im Verborgenen leben. Denn gleichgeschlechtliche Liebe stand unter strenger Strafe: Franz Schubert, porträtiert von Leopold Kupelwieser 

1816 fand Franz Schubert in einer Anthologie ein Gedicht mit dem Titel Der Unglückliche. Es stammte von Georg Philipp Schmidt. In der Vertonung Schuberts wurde es unter dem Titel Der Wanderer eines der bekanntesten Lieder. Todessehnsucht, Verlassensein und Entsagung sind die Themen der Gedichte, die Schubert zur Vertonung auswählte und zum Ausdruck eines eigenen Erlebens werden ließ. Seine Liebe und Sexualität konnte der junge verstorbene Komponist nur im Verborgenen leben. Denn gleichgeschlechtliche Liebe stand zu Beginn des 19. Jahrhunderts unter schwerer Strafe.

Mit dem Bariton Matthias Goerne und dem Pianisten Seong-Jin Cho nimmt die neue Streaming-Plattform Stage at Home ihre Tätigkeit auf.

Beeindruckt mit tiefgründigem, sensiblem Spiel: der Pianist Seong-Jin Cho
(Foto: © Christoph Köstlin / Deutsche Grammophon)

Der Bariton Matthias Goerne (Foto oben: © Christoph Köstlin / Deutsche Grammophon), dessen Stimme durch Schmelz und Farbenreichtum besticht, widmet sich für ein Streaming-Konzert den Liedern Schuberts. Den Klavierpart übernimmt Seong-Jin Cho. Er beeindruckt mit tiefgründigem, sensiblem Spiel. 2011 war er Dritter beim Tschaikowski-Wettbewerb, und 2015 gewann er den Chopin-Wettbewerb. Bereits 2018 traten sie mit einem Lied-Programm gemeinsam auf. Im Teldex-Studio in Berlin kommen sie nun erneut zusammen, um ein Konzert mit Schubert-Liedern zu gestalten. Ihr Auftritt wird über die Live-Streaming-Plattform Stage at Home übertragen. Das Teldex Studio Berlin und OVALmedia haben diese Plattform ins Leben gerufen.

Karten und Informationen: Stage at Home

Previous articleOnce to be Realised
Next articleWeltweit prekäre Lage der Künstler
Das „flüchtige Ereignis“ in crescendo anzukündigen, ist die Aufgabe von Dr. Ruth Renée Reif: Als Erleben-Redakteurin spürt sie mit detektivischem Eifer packende, hören- und sehenswerte Veranstaltungen für uns auf. Dr. Ruth Renée Reif studierte in Wien Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte und ist seit ihrer Promotion 1987 in München als freie Journalistin und Publizistin tätig. Zu ihren Veröffentlichungen zählen eine Biografie über die Sängerin Karan Armstrong, ein historisches Porträt der Stuttgarter Philharmoniker sowie zahlreiche Gespräche mit Musikern, Schriftstellern und Philosophen.

No posts to display

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here