0
102

Der NDR Chor, der in diesem Jahr sein 75-jähriges Bestehen feiert, wird zu einem Vokalensemble umgebildet. Der Norddeutsche Rundfunk und die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) haben einen Tarifvertrag zur Neuausrichtung des Klangkörpers geschlossen, wie beide Seiten am Montag mitteilten. Mit der Einigung sollen die Zukunft des Ensembles und die Arbeitsverhältnisse von 21 festangestellten Sängerinnen und Sängern gesichert werden. Künftige Neusteinstellungen würden in Teilzeit mit 60-Prozent-Verträgen erfolgen. Neu angestellte Mitglieder erhielten die Möglichkeit, eigene solistische Engagements außerhalb des Ensembles wahrzunehmen.

NDR Chor

NDR Chor

Im Sommer 2021 soll der NDR Chor in NDR Vokalensemble umbenannt werden. Den neuen künstlerischen Markenkern des Klangkörpers bilden A‑capella-Werke und Ensemble-begleitende Chormusik von der Renaissance bis zur Moderne. Die Sänger sollen durch ihr Profil ausdrücklich auch solistische Qualitäten in die Ensemblearbeit mit einbringen.

Der Vertrag über die Neuausrichtung des Chores sei zukunftsweisend und gewährleiste dauerhaft eine künstlerische Weiterentwicklung auf höchstem Niveau, erklärte Achim Dobschall, Leiter des Bereichs Musikensembles im NDR. DOV-Geschäftsführer Gerald Mertens sprach von einem vertretbaren Kompromiss, der unter schwierigen Rahmenbedingungen gelungen sei.

Der NDR Chor wurde 1946 vom NWDR mit 55 Chormitgliedern gegründet. Heute hat das Ensemble 27 feste Stellen. Nach Plänen des NDR sollte den Klangkörper in den nächsten Jahren in eine GmbH privatisiert werden. Dem jetzigen Tarifvertrag über die Neuausrichtung hat der Verwaltungsrat des Senders bereits zugestimmt.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display