News | 04.12.2022

Wiener Staats­oper bringt neue „Meis­ter­singer“ heraus

von Redaktion Nachrichten

4. Dezember 2022

An der Wiener Staats­oper feiert am (heutigen) Sonntag Richard Wagners „Die Meis­ter­singer von Nürn­berg“ Première. Es ist die erste Neupro­duk­tion des Stücks seit fast 50 Jahren. Für die Insze­nie­rung zeichnet Keith Warner verant­wort­lich. Der Brite ist ein erfah­rener Wagner-Regis­seur. Gleich­wohl präsen­tiert er mit seiner ersten Arbeit für das Haus am Ring auch seine ersten „Meis­ter­singer“.

"Die Meistersinger von Nürnberg"

„Die Meis­ter­singer von Nürn­berg“

Mit der Partie des Hans Sachs singt Michael Volle seine erste Staats­opern­pre­miere. Als Pogner bezie­hungs­weise als Beck­messer kehren Georg Zeppe­n­feld und Wolf­gang Koch zurück. David Butt Philip gibt seinen ersten Stolzing. Hanna-Elisa­beth Müller über­nimmt mit der Eva ihre erste Wagner-Partie. Weiters singen erst­mals an der Wiener Staats­oper die Ensem­ble­mit­glieder Michael Laurenz den David und Chris­tina Bock die Magda­lene. Musik­di­rektor Phil­ippe Jordan diri­giert mit den „Meis­ter­sin­gern“ seine dritte Wagner-Première am Haus am Ring.

Zum Leading Team zählen weiters Boris Kudlicka (Bühne), Kaspar Glarner (Kostüme), John Bishop (Licht), Akhila Krishnan (Video), Karl Alfred Schreiner (Choreo­gra­phie) sowie Katha­rina Kastening (Regie­mit­ar­beit).

Die Vorstel­lung am 11. Dezember wird ab 17:00 Uhr auf der Strea­ming-Platt­form der Wiener Staats­oper play​.wiener​-staats​oper​.at welt­weit live und kostenlos gestreamt (Regis­trie­rung erfor­der­lich).

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Michael Pöhn