Juan Garcia, Dagmar Brauns und Jens Ewen, Vizepräsidenten der Hochschule für Musik

News | 07.07.2022

Weimarer Musik­hoch­schule erwei­tert Präsi­dium

von Redaktion Nachrichten

7. Juli 2022

Das Präsi­dium der Hoch­schule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar wird erwei­tert. Ab 1. Oktober 2022 werde es drei statt zwei Vize­prä­si­denten geben, teilte die Einrich­tung am Donnerstag mit. Der Senat der Hoch­schule habe den Perso­nal­vor­schlägen von Präsi­dentin Anne-Kathrin Lindig zuge­stimmt. Die Violin­pro­fes­sorin hatte Anfang Juli die Nach­folge von Chris­toph Stölzl ange­treten.

Juan Garcia, Dagmar Brauns, Jens Ewen

Juan Garcia, Dagmar Brauns, Jens Ewen

Die neue Vize­prä­si­denten-Posi­tion für Hoch­schul­ent­wick­lung mit den Schwer­punkten Digi­ta­li­sie­rung und Inter­na­tio­na­li­sie­rung über­nimmt Jens Ewen, bislang Leiter der Abtei­lung für Akademie und Studen­ti­sche Ange­le­gen­heiten. Das Ressort Künst­le­ri­sche Praxis wird auf Praxis und Forschung erwei­tert und mit Juan Garcia, Professor für Chor- und Ensem­ble­lei­tung, besetzt. Die Vize­prä­si­dentin für Studium und Lehre, Dagmar Brauns, bleibt drei weitere Jahre im Amt.

Dem Präsi­dium der Hoch­schule gehört auch Kanz­lerin Chris­tine Gurk an. Ihr Vertrag wurde 2019 um acht Jahre verlän­gert.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Ina Schwanse