Bogdan Roscic, Direktor der Wiener Staatsoper

News | 13.06.2022

Roscic bleibt Direktor der Wiener Staats­oper

von Redaktion Nachrichten

13. Juni 2022

Der Direktor der Wiener Staats­oper, Bogdan Roscic, bleibt fünf weitere Jahre im Amt. Sein Vertrag werde bis 2030 verlän­gert, teilte Öster­reichs Kunst- und Kultur­staats­se­kre­tärin am Montag mit. Die Posi­tion des Künst­le­ri­schen Geschäfts­füh­rers war gemäß gesetz­li­cher Vorgaben zum Ende des laufenden Vertrags 2025 ausge­schrieben worden. Der in Belgrad gebo­rene Roscic (58) wurde unter elf Bewer­bern – sechs Frauen und fünf Männer – ausge­wählt.

Bogdan Roscic

Bogdan Roscic

Der 2020 ange­tre­tene Roscic habe das Haus am Ring und dessen Mitar­beiter mit Entschlos­sen­heit und konse­quentem Willen zur Gestal­tung durch zwei schwie­rige Spiel­zeiten geführt, lobte Mayer. „Es ist ihm gelungen, die Wiener Staats­oper in einer Zeit – geprägt von Einschrän­kungen und Unsi­cher­heiten – weit über die Landes­grenzen sichtbar und hörbar zu halten.“ Mit seinem Anspruch, Oper für alle erleb- und begreifbar zu machen, habe der Direktor beach­tens­werte Initia­tiven gesetzt.

„Die Heraus­for­de­rung, die Staats­oper bis 2030 zu leiten, nehme ich an, weil ich eine klare Idee davon habe, wohin sie in dieser außer­ge­wöhn­li­chen Zeit steuern muss“, erklärte Roscic. Das reiche vom Anspruch auf höchste künst­le­ri­sche Qualität bis zur Notwen­dig­keit einer Öffnung für neue Publi­kums­schichten.

Für die nächste Funk­ti­ons­pe­riode des Staats­opern-Direk­tors stünden bedeu­tende Vorhaben an, betonte der Geschäfts­führer der Bundes­theater-Holding, Chris­tian Kircher: „Die geplante Spiel­stätte für Kinder- und Jugend­oper sowie parti­zi­pa­tive Vermitt­lungs­for­mate im Fran­zö­si­schen Saal im Künst­ler­haus stellt einen großen Schritt dar, zukünftig auch junge Menschen noch mehr für die Oper zu begeis­tern.“ Die ersten Vorstel­lungen in dem Saal sind nach Umbau­ar­beiten für Advent 2024 geplant. Roscic hatte die zusätz­liche Spiel­stätte als eines der wich­tigsten Vorhaben seiner Direk­ti­ons­zeit bezeichnet.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Peter Mayr