Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker

News | 16.06.2022

Wiener Sommer­nachts­kon­zert vor großem Publikum

von Redaktion Nachrichten

16. Juni 2022

Das tradi­tio­nelle Sommer­nachts­kon­zert der Wiener Phil­har­mo­niker findet am (heutigen) Donnerstag erst­mals seit Beginn der Pandemie wieder vor großem Publikum statt. Das Open-Air-Ereignis vor Schloss Schön­brunn ist bei freiem Eintritt zugäng­lich. Anders als in den Vorjahren werden auch keine Karten benö­tigt, teilte das Orchester mit.

Sommernachtskonzert

Sommer­nachts­kon­zert

Für das Konzert haben die Phil­har­mo­niker ein euro­päi­sches Musik­pro­gramm zusam­men­ge­stellt. „Damit wollen wir auf die Bedeu­tung der kultu­rellen Verbun­den­heit Europas und seiner reich­hal­tigen Facetten und musi­ka­li­schen Tradi­tionen hinweisen“, sagte Orchester-Vorstand Daniel Froschauer.

Das Sommer­nachts­kon­zert wird erst­mals von dem letti­schen Diri­genten Andris Nelsons geleitet. Auch für den fran­zö­si­schen Cellisten Gautier Capuçon als Solist ist der Auftritt vor Schloss Schön­brunn eine Première.

Das Konzert beginnt um 20:45 Uhr. Es wird in ORF 2 zeit­ver­setzt ab 21:20 Uhr über­tragen, in 3sat ab 21:45 Uhr.

Vor Corona hat das Sommer­nachts­kon­zert der Wiener Phil­har­mo­niker jeweils etwa 100.000 Besu­cher ange­zogen. 2019 wurde die Veran­stal­tung in mehr als 80 Länder über­tragen, teil­weise live. 2020 wurde das Konzert von Mai auf September verschoben, und nur einige wenige Besu­cher mit perso­na­li­sierten Einla­dungen konnten teil­nehmen. Im vorigen Jahr fand das Ereignis vor 3.000 Zuschauern statt.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Julia Wesely