Ulrich Rademacher und Friedrich-Koh Dolge

News | 17.05.2022

Musik­schul­ver­band wählt neuen Vorsit­zenden

von Redaktion Nachrichten

17. Mai 2022

Fried­rich-Koh Dolge ist neuer Bundes­vor­sit­zender des Verbandes deut­scher Musik­schulen (VdM). Die Bundes­ver­samm­lung wählte den bishe­rigen Vize zum Nach­folger von , der nach fast zehn Jahren von seinem Amt zurück­ge­treten war. Neuer stell­ver­tre­tender Bundes­vor­sit­zender wurde das lang­jäh­rige Bundes­vor­stands­mit­glied Volker Gerland. Wie der VdM am Dienstag mitteilte, fand die Wahl bereits am vergan­genen Freitag (13. Mai) in Regens­burg statt.

Ulrich Rademacher, Friedrich-Koh Dolge

Ulrich Rade­ma­cher, Fried­rich-Koh Dolge

Für seine Verdienste während seiner Amts­zeit als Bundes­vor­sit­zender wurde Rade­ma­cher zum Ehren­vor­sit­zenden des VdM ernannt.

Dolge erklärte, er wolle sich den viel­fäl­tigen Heraus­for­de­rungen für die öffent­li­chen Musik­schulen stellen. Dazu zählten der Fach­kräf­te­mangel und der aktiv zu gestal­tende Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess in die Digi­ta­lität.

Eine weitere Auszeich­nung des Verbands ging an Ulrich Mahlert. Der Professor für Musik­päd­agogik erhielt die Goldene Stimm­gabel des VdM. Mahlert habe sehr viel dazu beigetragen, das Fach zu entwi­ckeln und ihm Repu­ta­tion zu verschaffen, erklärte Laudator . Der Mitbe­gründer und Mither­aus­geber der Zeit­schrift „Üben & Musi­zieren“ habe sich auch beim Musik­schul­leiter-Lehr­gang des VdM verdient gemacht, zu dessen Leitungs­team er viele Jahr­zehnte gehörte.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: VdM/Britta Schäfer