Odessa Philharmonic Orchestra

News | 19.08.2022

Odessa Phil­har­monic Orchestra spielt in Berlin

von Redaktion Nachrichten

19. August 2022

Das Odessa Phil­har­monic Orchestra (OPO) tritt am 6. September beim Musik­fest Berlin auf. Das Konzert ist das einzige Gast­spiel des Klang­kör­pers in Deutsch­land, wie die Veran­stalter am Freitag mitteilten. Vier Tage zuvor spielen die 90 Musiker in der molda­wi­schen Haupt­stadt Chișinău, wobei sie erst­mals seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine wieder ein Programm mit Orches­ter­musik präsen­tieren. Im Großen Saal der Berliner Phil­har­monie erklingen Werke der ukrai­ni­schen Kompo­nisten Myroslav Skoryk, Mykola Lysenko und Alemdar Kara­manov sowie die 2. Symphonie von Jean Sibe­lius.

Odessa Philharmonic Orchestra

Odessa Phil­har­monic Orchestra

„Wir freuen uns sehr, dass das Odessa Phil­har­monic Orchestra und sein Chef­di­ri­gent Hobart Earle unsere Einla­dung zu einem Gast­spiel beim dies­jäh­rigen Musik­fest Berlin – trotz der kriegs­be­dingt äußerst widrigen und beschwer­li­chen Proben- und Reise­be­din­gungen – hat annehmen können“, erklärten die Inten­dantin der Stif­tung Berliner Phil­har­mo­niker, Andrea Zietz­sch­mann, und der Künst­le­ri­sche Leiter des Musik­fests, Winrich Hopp.

„Der Auftritt des Odessa Phil­har­monic Orchestra beim Musik­fest Berlin gibt uns die Möglich­keit, die ukrai­ni­sche Musik­tra­di­tion besser kennen­zu­lernen“, betonte Kultur­staats­mi­nis­terin Claudia Roth (Grüne). „Das Konzert ist damit nicht nur ein Zeichen unserer Soli­da­rität – sondern zugleich auch ein Zeichen der starken kultu­rellen Iden­tität der Ukraine.“

Das Odessa Phil­har­monic Orchestra wurde 1937 gegründet und gilt als eines der führenden Orchester der Ukraine. Während der Sowjet­zeit trat es im eigenen Land regel­mäßig unter Diri­genten wie Nathan Rachlin, Yuri Temir­kanov, Kurt Sander­ling, Arvid Jansons und Mariss Jansons auf. Seit 1992 hat das Orchester 15 Tour­neen in zwölf verschie­dene Länder unter­nommen. Zu seinen Stationen zählten der Wiener Musik­verein, die Kölner Phil­har­monie, die Barbican Hall in London, der Große Saal des Moskauer Konser­va­to­riums, die Carnegie Hall in New York und das Kennedy Center in Washington sowie die Gene­ral­ver­samm­lung der Vereinten Nationen.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Odessa Philharmonic Orchestra