Bariton Christian Gerhaher und Pianist Gerold Huber

News | 20.06.2022

Verlei­hung der Hugo-Wolf-Medaille abge­sagt

von Redaktion Nachrichten

20. Juni 2022

Die für den kommenden Sonntag geplante Konzert­ma­tinee zur Verlei­hung der Hugo-Wolf-Medaille an den Bariton Chris­tian Gerhaher und den Pianisten Gerold Huber fällt aus. Die Veran­stal­tung müsse wegen einer Erkran­kung Hubers abge­sagt werden, teilte die Inter­na­tio­nale Hugo-Wolf-Akademie für Gesang, Dich­tung und Lied­kunst am Montag mit. Man arbeite an einem Nach­hol­termin. Dieser werde wegen des vollen Kalen­ders der beiden Künstler aber wohl erst im nächsten Jahr statt­finden.

Christian Gerhaher und Gerold Huber

Chris­tian Gerhaher und Gerold Huber

Mit Gerhaher und Huber, beide 1969 in Strau­bing geboren, sollte erst­mals eine Duo-Beset­zung die Hugo-Wolf-Medaille erhalten. Zudem hätten die meisten der bishe­rigen Geehrten die undo­tierte Auszeich­nung erst nach dem Ende ihrer Bühnen­kar­riere empfangen. Gerhaher und Huber hingegen sollten die Preis­ver­lei­hung selbst gestalten und Lieder des öster­rei­chi­schen Kompo­nisten Hugo Wolf (1860–1903) in den Mittel­punkt stellen.

Die Hugo-Wolf-Akademie ist eine der tradi­ti­ons­reichsten Insti­tu­tionen zur Förde­rung und Erhal­tung der Gattung Kunst­lied. Ihre Anfänge reichen bis zu den Lebzeiten ihres Namens­pa­trons im ausge­henden 19. Jahr­hun­dert zurück. Neben dem biennal statt­finden Inter­na­tio­nalen Wett­be­werb für Lied­kunst Stutt­gart verleiht die Akademie seit 2008 die Hugo-Wolf-Medaille. Zu den bishe­rigen Trägern zählen Diet­rich Fischer-Dieskau, Christa Ludwig, Brigitte Fass­ba­ender sowie Thomas Hampson und Wolf­gang Rieger.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Clive Barda