Clara Iannotta

News | 20.07.2022

Akademie der Künste nimmt drei Kompo­nisten auf

von Redaktion Nachrichten

20. Juli 2022

Die Akademie der Künste in Berlin hat zwölf neue Mitglieder gewählt. Darunter sind mit Clara Iannotta, Liza Lim und Niko­laus Brass drei Kompo­nisten, teilte die Akademie am Mitt­woch mit. Weitere fünf Persön­lich­keiten wurden in die Sektion Film- und Medi­en­kunst sowie vier in die Sektion Lite­ratur aufge­nommen. Für die Sektionen Baukunst, Bildende Kunst und Darstel­lende Kunst gab es diesmal keine Wahl­vor­schläge. Die Akademie zählt derzeit 418 Mitglieder in ihren sechs Kunst-Sektionen.

Clara Iannotta

Clara Iannotta

Die 39-jährige Iannotta wurde in Rom geboren, wo sie Flöte und Kompo­si­tion studiert hat. Heute lebt sie in Berlin. Ihre Kompo­si­tionen werden von renom­mierten Ensem­bles, Solisten und Orches­tern in Auftrag gegeben und aufge­führt, darunter das Klang­forum Wien sowie die Orchester von ORF, SWR und WDR. Die Austra­lierin Lim (55) ist Profes­sorin für Kompo­si­tion am Sydney Conser­va­to­rium of Music. Sie hat Kompo­si­ti­ons­auf­träge von Klang­kör­pern wie dem Los Angeles Phil­har­monic und dem Sympho­nie­or­chester des Baye­ri­schen Rund­funks erhalten. Brass wurde 1949 in Lindau am Bodensee geboren, wo er auch lebt. Seit den 1980-er Jahren veröf­fent­licht er Kompo­si­tionen und Auffüh­rungen bei natio­nalen und inter­na­tio­nalen Festi­vals der Neuen Musik.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Chris Swithinbank