Kirill Petrenko dirigiert die Berliner Philharmoniker

News | 25.10.2022

Berliner Phil­har­mo­niker: Erste USA-Tournee mit Petrenko

von Redaktion Nachrichten

25. Oktober 2022

Die Berliner Phil­har­mo­niker gehen auf ihre erste gemein­same USA-Tournee mit ihrem Chef­di­ri­genten Kirill Petrenko. Im November sind neun Konzerte in fünf Städten geplant. „Diese Tournee ist aus mehreren Gründen eine ganz beson­dere für uns“, erklärte Inten­dantin Andrea Zietz­sch­mann am Dienstag. Es sei auch die erste USA-Reise des Orches­ters seit sechs Jahren und die erste inter­na­tio­nale Konzert­reise seit vier Jahren.

Berliner Philharmoniker

Berliner Phil­har­mo­niker

In New York, Boston, Chicago, Ann Arbor und Naples spielen die Phil­har­mo­niker zwei unter­schied­liche Programme, die die künst­le­ri­sche Verbun­den­heit zwischen den USA und Europa zeigen. So erklingen die 7. Symphonie von Gustav Mahler, das Orches­ter­werk „Unstuck“ des US-Ameri­ka­ners Andrew Norman und die Symphony in Fis-Dur von Erich Wolf­gang Korn­gold. Solist im 1. Violin­kon­zert von Wolf­gang Amadeus Mozart ist Noah Bendix-Balgley, der in den USA gebo­rene Erste Konzert­meister des Orches­ters.

Zu Beginn der Tournee ist eine drei­tä­gige Resi­denz in der New Yorker Carnegie Hall geplant, die auch Educa­tion-Akti­vi­täten umfasst. Es folgen Auftritte in der Boston Symphony Hall, im Symphony Center in Chicago und im Hill Audi­to­rium in Ann Arbor (Michigan). Zu Abschluss reist das Orchester erst­mals in seiner Geschichte nach Florida für zwei Konzerte in der Hayes Hall in Naples. „Außerdem planen wir die Grün­dung des American Circle der Berliner Phil­har­mo­niker, das Grün­dungs­event hierfür wird in New York statt­finden“, fügte Zietz­sch­mann hinzu.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Monika Rittershaus