Enthüllung Schumann-Denkmal

News | 27.10.2022

Schu­mann-Denkmal in Düssel­dorf enthüllt

von Redaktion Nachrichten

27. Oktober 2022

Der Künstler Markus Lüpertz hat der Stadt Düssel­dorf ein Schu­mann-Denkmal geschenkt. Der 81-Jährige enthüllte seine Skulptur „A Danse À Deux“ am Donnerstag gemeinsam mit Ober­bür­ger­meister Stephan Keller. Die Plastik stellt zwei inein­ander verschlun­gene Figuren dar. Sie ist rund 2,40 Meter hoch und hat einen etwa 1,20 Meter hohen Sockel.

Enthüllung Schumann-Denkmal

Enthül­lung Schu­mann-Denkmal

„Am Schu­mann-Kunst­werk sind heute gleich drei große Düssel­dorfer Künstler zusam­men­ge­troffen. »Maler­fürst« Professor Lüpertz widmet die Skulptur Clara und Robert Schu­mann“, sagte Keller. Somit ehre der ehema­lige Direktor der Kunst­aka­demie den ehema­ligen Musik­di­rektor der Stadt.

Das Musiker-Ehepaar Robert (1810–1856) und Clara (1819–1896) Schu­mann lebte von 1852 bis 1854 mit seinen sieben Kindern in Düssel­dorf. Ihr dama­liges Wohn­haus wird seit 2018 saniert und zu einem Museum umge­baut. „Die Arbeiten befinden sich auf der Ziel­ge­raden“, sagte der Ober­bür­ger­meister bei der Enthül­lung des Denk­mals.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer