Christian Firmbach, designierter Intendant Badisches Staatstheater Karlsruhe

News | 28.07.2022

Staats­theater Karls­ruhe: Chris­tian Firm­bach wird Leiter

von Redaktion Nachrichten

28. Juli 2022

Chris­tian Firm­bach wird neuer Inten­dant des Badi­schen Staats­thea­ters Karls­ruhe (BST). Der 55-Jährige über­nimmt zur Spiel­zeit 202425 die Leitung des Drei­spar­ten­hauses, wie das baden-würt­tem­ber­gi­sche Kunst­mi­nis­te­rium am Donnerstag mitteilte. Der Verwal­tungsrat des Thea­ters habe sich einstimmig für Firm­bach ausge­spro­chen. Der gebür­tige Kasseler wird Nach­folger von Inte­rims-Inten­dant Ulrich Peters. Sein Vertrag läuft über fünf Jahre.

Christian Firmbach

Chris­tian Firm­bach

Firm­bach habe mit umfas­sender Leitungs­kom­pe­tenz und ausge­wie­sener Musik­thea­ter­ex­per­tise über­zeugt, sagte Kunst­mi­nis­terin und Verwal­tungs­rats­vor­sit­zende Theresia Bauer (Grüne). Wesent­li­chen Ausschlag hätten seine künst­le­ri­schen Ideen für die Bau- und Sanie­rungs­phase in Karls­ruhe sowie seine Erfah­rungen in diesem Bereich gegeben.

„Das Badi­sche Staats­theater ist mir im Rahmen regel­mä­ßiger Gastier­tä­tig­keit im Bereich Musik­ver­mitt­lung schon seit vielen Jahren sehr ans Herz gewachsen, und ich schätze seine lange Tradi­tion und sein hohes künst­le­ri­sches Poten­tial“, sagte der desi­gnierte Inten­dant. Er freue sich darauf, den ange­sto­ßenen Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lungs­pro­zess weiter­zu­führen. „Dabei reizt es mich vor allem, das zeit­ge­mäße und demo­kra­ti­sche Thea­ter­lei­tungs­mo­dell der Drei­er­spitze zu erproben und weiter­zu­denken.“ Seine beiden Co-Leiter, der Geschäfts­füh­rende Direktor Johannes Graf-Hauber und die Künst­le­ri­sche Betriebs­di­rek­torin Uta-Chris­tine Depper­mann, sind bereits seit September 2021 am BST.

Firm­bach ist ausge­bil­deter Sänger und seit 2014 Gene­ral­inten­dant des Olden­bur­gi­schen Staats­thea­ters. Von 2008 bis 2014 wirkte er als Künst­le­ri­scher Betriebs­di­rektor und Stell­ver­treter des Gene­ral­mu­sik­di­rek­tors am Theater Bonn. Davor war er Künst­le­ri­scher Betriebs­di­rektor und Stell­ver­tre­tender Gene­ral­inten­dant am Hessi­schen Staats­theater Darm­start. Sowohl in Darm­stadt als auch in Olden­burg war er mit groß­räu­migen Umbau- und Sanie­rungs­ar­beiten betraut.

Am Olden­bur­gi­schen Staats­theater hatte Firm­bach eigent­lich einen Vertrag bis 2027. Nieder­sach­sens Kultur­mi­nister Björn Thümler bedau­erte den vorzei­tigen Weggang des Gene­ral­inten­danten. „Zugleich freue ich mich für ihn, dass er an ein so viel größeres Haus wie Karls­ruhe gerufen wird“, sagte er. Firm­bach sei eine der profi­lier­testen Gene­ral­inten­dan­ten­per­sön­lich­keiten des Landes. „In Olden­burg hat er Maßstäbe gesetzt.“

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Stefan Walzel