News | 23.04.2021

Opéra Royal de Wallonie startet neue Inten­danten-Suche

von Redaktion Nachrichten

23. April 2021

Die Opéra Royal de Wallonie im belgi­schen Lüttich hat das Auswahl­ver­fahren für einen neuen Inten­danten und Künst­le­ri­schen Leiter beendet und eine neue Bewer­bungs­runde gestartet. Von den insge­samt 43 Inter­es­senten hätten nur drei die bishe­rigen Zugangs­be­din­gungen komplett erfüllen können, teilte das Haus am Freitag mit.

Opéra Royal de Wallonie

Opéra Royal de Wallonie

Insbe­son­dere die gefor­derte 14-jährige Betriebs­zu­ge­hö­rig­keit in einer Führungs­po­si­tion stelle für die meisten Bewerber ein Hindernis dar, hieß es. Diese Mindes­t­er­fah­rung werde nun auf zehn Jahre redu­ziert. Teil­nehmer der ersten Runde könnten sich in dem zweiten Verfahren erneut bewerben.

Eine unab­hän­gige, inter­na­tio­nale Jury prüft die Bewer­bungen. Die Ausschrei­bung wurde notwendig, nachdem der lang­jäh­rige Inten­dant und Künst­le­ri­sche Leiter der Opéra Royal de Wallonie, Stefano Mazzonis di Pral­afera, im Februar gestorben war. Seine Nach­folge soll bis Ende Juni 2021 bestimmt werden und spätes­tens am 1. Januar 2022 in Lüttich antreten.

Die Opéra Royal de Wallonie ist eines der drei könig­li­chen Opern­häuser Belgiens. In dieser Saison feiert sie ihr 200-jähriges Bestehen.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Opéra Royal de Wallonie