0
167

Kulturveranstaltungen in Rheinland-Pfalz dürfen ab kommenden Mittwoch wieder mehr Besucher empfangen. In geschlossenen Räumen sind dann bis zu 150 Personen möglich, im Freien bis zu 350 Personen. Das geht aus der 10. Corona-Bekämpfungsverordnung hervor, die das Gesundheitsministerium des Landes am Freitag veröffentlicht hat.

Orchester

Orchester

Auch Chorgesang kann unter Auflagen wieder im Innenraum stattfinden. Dafür müsse der Mindestabstand im Auditorium auf drei Meter verdoppelt werden, ebenso bei Blasinstrument- und Gesangsunterricht in Musikschulen. Für Proben von Blasorchestern und Chören gelte keine zeitliche Begrenzung mehr, die derzeit geltende Lüftungsregelung alle 30 Minuten entfällt. In Innenräumen müssen stattdessen gezielte Maßnahmen getroffen werden, um die Belastung mit Aerosolen zu minimieren.

Die 10. Verordnung ermögliche weitere Lockerungen im Kulturbereich, die vielen Veranstaltern, Vereinen und Einrichtungen zugute kommen werde, sagte Denis Alt, Staatssekretär im Kulturministerium von Rheinland-Pfalz. Die neuen Regelungen seien wegen des aktuell guten Verlaufs der Pandemie möglich.

Großveranstaltungen wie Volksfeste, größere Sport- und Kulturveranstaltungen mit Publikum, Festivals und Kirmes bleiben in Rheinland-Pfalz bis zum 31. August untersagt.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display