Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker wird 2022 von Daniel Barenboim geleitet. Das gab das Orchester am Freitag bekannt. Der argentinisch-israelische Dirigent stand bereits 2009 und 2014 beim Neujahrskonzert am Pult.

Daniel Barenboim

Daniel Barenboim

Daniel Barenboim nimmt in der Geschichte der Wiener Philharmoniker einen außergewöhnlichen Stellenwert ein“, sagte Orchestervorstand Daniel Froschauer. „Mit ihm verbindet uns nicht nur eine sehr lange und fruchtbare künstlerische Partnerschaft, sondern auch eine große Freundschaft. Wir sind Maestro Barenboim dankbar, dass er das erste Konzert der Wiener Philharmoniker nach dem Corona Lockdown im Juni 2020 im Musikverein dirigierte. Im nächsten Jahr feiert er auch seinen 80. Geburtstag. Als Zeichen dieser tiefen künstlerischen Verbundenheit bitten wir ihn am 1. Jänner 2022 zum 3. Mal an das Pult des Neujahrskonzertes.“

Als Pianist war Barenboim bereits 1956 das erste Mal mit dem Orchester zu erleben. Seit 1989 hat er viele gemeinsame Konzerte, darunter ein Sommernachtskonzert (2009), philharmonische Abonnementkonzerte, Gastspiele und Tourneen dirigiert.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.