0
33

Das traditionelle Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker soll in diesem Jahr am 18. Juni stattfinden. Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie werde das Open-Air-Ereignis vor Schloss Schönbrunn wie im Vorjahr mit Einschränkungen veranstaltet, teilte das Orchester am Freitag mit. Details zur Durchführung wolle man später bekanntgeben.

Sommernachtskonzert 2020

Sommernachtskonzert 2020

Als Dirigent des Konzerts wurde Daniel Harding angekündigt, der damit sein Debüt am Pult der Wiener Philharmoniker gibt. Solist ist der Pianist Igor Levit. Unter dem Motto „Fernweh“ sollen Werke von Bernstein, Verdi, Rachmaninov, Sibelius, Elgar, Debussy und Holst erklingen.

Das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker hat in den letzten Jahren jeweils etwa 100.000 Besucher angezogen. 2019 wurde die Veranstaltung in mehr als 80 Länder übertragen, teilweise live. Im vorigen Jahr wurde das Konzert von Mai auf September verschoben. Es gab keinen freien Eintritt. Nur eine kleine Anzahl an personalisierten Einladungen wurde an Menschen vergeben, die das Konzert ermöglicht haben.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display