0
142

Die Wiener Staatsoper unterbricht die Proben für ihre neue „Carmen“-Produktion. Die Mezzosopranistin Anita Rachvelishvili, die die Titelpartie singt, wurde in der vergangenen Woche positiv auf Covid-19 getestet, teilte das Haus am Montag mit. Mittlerweile sei es zu Infektionen auch bei anderen Mitwirkenden der Produktion gekommen, darunter Mitglieder des Chores.

Wiener Staatsoper

Wiener Staatsoper

Um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden, habe man den Probenprozess kurzzeitig unterbrochen. Er soll aber nach den Regeln des Corona-Präventionskonzeptes zum frühestmöglichen Zeitpunkt wieder aufgenommen werden. Die Premiere von Calixto Bieitos Regiedebüt im Haus am Ring war für den 7. Februar als Internet-Livestream und zeitversetzte Fernsehübertragung geplant. Beides wird nun verschoben.

Wegen der Infektionen im Chor hat die Wiener Staatsoper auch die für den (heutigen) Montag vorgesehen Wiederaufnahme von Mozarts „Le Nozze di Figaro“ abgesagt. Der Livestream soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display