Intendantin der Berliner Philharmoniker Andrea Zietzschmann (r.) und Baden-Badener Festspielhaus-Intendant Benedikt Stampa

News | 19.04.2022

Berliner Phil­har­mo­niker: Oster­fest­spiele bleiben bis 2025

von Redaktion Nachrichten

19. April 2022

Die veran­stalten ihre Oster­fest­spiele auch in den nächsten drei Jahren in -Baden. Die Part­ner­schaft werde bis 2025 weiter­ge­führt, teilte das Fest­spiel­haus am Dienstag mit. Zudem bestehe eine Option für weitere gemein­same Festi­vals.

Benedikt Stampa und Andrea Zietzschmann

Bene­dikt Stampa und Andrea Zietz­sch­mann

„Die gemein­samen Zukunfts­pläne sind eine fantas­ti­sche Nach­richt für das Fest­spiel­haus, die Stadt und die gesamte Region“, sagte Fest­spiel­haus-Inten­dant Bene­dikt Stampa. „Die Oster­fest­spiele in Baden-Baden werden weiterhin das Festival sein, bei dem die Berliner Phil­har­mo­niker und ihr Chef­di­ri­gent exklusiv bei einer szeni­schen Oper im Graben auftreten“, erklärte die Inten­dantin des Orches­ters, Andrea Zietz­sch­mann.

Die dies­jäh­rigen Oster­fest­spiele waren am Montag­abend mit einer letzten Vorstel­lung der Tschai­kowsky-Oper „Piqué Dame“ zu Ende gegangen. Stampa nannte das zehn­tä­tige Festival einen künst­le­risch und wirt­schaft­lich großen Erfolg. Die Platz­aus­las­tung habe nach zwei Jahren pande­mie­be­dingter Pause und ohne Reise­gruppen aus Übersee mehr als 80 Prozent erreicht. Das habe man zwar erhofft, „aber in den vergan­genen Wochen aufgrund der lange andau­ernden Corona-Schutz­maß­nahmen in nicht mehr erwartet“.

Im Mittel­punkt des Programms standen diesmal Kompo­si­tionen von und . „Trotz der kultur­po­li­ti­schen Diskus­sionen nach dem Über­fall auf die , der mit dem Proben­be­ginn zu den Oster­fest­spielen zeit­lich zusam­men­fiel, haben wir den Wert der Musik an sich für die Menschen in dieser Zeit deut­lich machen können“, sagte Stampa. Das Publikum habe dies mit Inter­esse und Applaus hono­riert. „Die Entschei­dung, russi­sche Musik jetzt nicht pauschal zu verdammen, war richtig und wurde auch in Medien euro­pa­weit positiv bewertet.“ Ein ursprüng­lich mit der russi­schen Sopra­nistin als Solistin geplantes Konzert hatten die Veran­stalter in einen Gala­abend mit Sängern aus ganz Europa umge­wan­delt.

Im kommenden Jahr planen die Oster­fest­spiele Baden-Baden die Oper „Die Frau ohne Schatten“ von in einer Neuin­sze­nie­rung von . Weitere Konzerte zwischen dem 1. und 10. April 2023 widmen sich dem musi­ka­li­schen nach 1900.

Die Oster­fest­spiele der Berliner Phil­har­mo­niker finden seit 2013 in Baden-Baden statt. Zuvor hatte das Ensemble Opern­auf­füh­rungen an Ostern in erar­beitet.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Monika Rittershaus