0
39

Nach der Corona-bedingten Absage 2020 können die Berliner Philharmoniker ihr traditionelles Waldbühnen-Konzert in diesem Jahr vor 6.150 Zuschauern geben. Möglich mache das eine Genehmigung der Senatsverwaltungen für Kultur und für Gesundheit, teilte das Orchester am Freitag mit. Es sei die erste kulturelle Großveranstaltung, die unter Pandemiebedingungen realisiert wird.

Berliner Waldbühne

Berliner Waldbühne

Das Konzert am 26. Juni findet im Rahmen des Pilotprojekts „BärCode“ statt. Deshalb müssten alle Ticketinhaber ihre Karten bis zum 18. Juni, 14:00 Uhr, in personalisierte Karten umtauschen, hieß es.

Das Konzert zum Abschluss der Saison wird in diesem Jahr von Wayne Marshall dirigiert. Solist ist der Schlagzeuger Martin Grubinger. Auf dem Programm stehen Werke von Leonard Bernstein, John Williams und George Gershwin. Die Veranstaltung wird live im rbb Fernsehen, im Radiosender rbbKultur sowie in der Digital Concert Hall übertragen (Beginn: 20:15 Uhr). Ein Zusatzkonzert ist für den 26. August 2021 geplant.

Für uns ist es eine sehr große Freude, dass wir mit dem Waldbühnenkonzert vor Publikum den traditionellen, stimmungsvollen Saisonabschluss der Berliner Philharmoniker feiern können“, sagte die Intendantin der Stiftung Berliner Philharmoniker, Andrea Zietzschmann.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display