News | 03.12.2020

Diri­gent Chichon wird letti­scher Staats­bürger

von Redaktion Nachrichten

3. Dezember 2020

Der briti­sche Diri­gent Karel Mark Chichon hat die letti­sche Staats­bür­ger­schaft erhalten. Die Saeima, das Parla­ment in , stimmte am Donnerstag einem Antrag des 49-Jährigen zu. „Der Diri­gent fördert letti­sche Musik und Künstler sowohl in als auch inter­na­tional und tritt am Diri­gen­ten­pult der welt­weit führenden Orchester auf“, hieß es in einer Mittei­lung.

Karel Mark Chichon

Karel Mark Chichon

Von 2009 bis 2012 war Chichon Chef­di­ri­gent und künst­le­ri­scher Leiter des Letti­schen Natio­nalen Sympho­nie­or­ches­ters, bei dem er im Jahr 2000 debü­tiert hatte. Zuvor wirkte er drei Jahre lang als Chef­di­ri­gent der Grazer Sympho­niker. Von 2011 bis 2017 war er Chef­di­ri­gent der Deut­schen Radio Phil­har­monie Kaisers­lau­tern. Im Mai 2017 wurde er zum Chef­di­ri­genten und Künst­le­ri­schen Leiter des Orquesta Filar­mó­nica de Gran Canaria ernannt, ein Jahr später wurde sein Vertrag bis 2023 verlän­gert.

Geboren in London, lebt Chichon seit 2009 in Lett­land. Er ist mit der letti­schen Mezzo­so­pra­nistin verhei­ratet und hat mit ihr zwei Töchter.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Marco Borggreve